Kandern Jubiläum und Geschäftsübergabe

Siegfried Feuchter
Kaja Wohlschlegel wird zum 1. Juli neue Inhaberin und Geschäftsführerin der Firma Seiter Immobilien in Kandern. Foto: Siegfried Feuchter

Kandern (sif). Helmuth Seiter, Gründer, Inhaber und Geschäftsführer von Seiter Immobilien, übergibt zum 1. Juli nach mehr als 50 Jahren seine renommierte Immobilienfirma an Kaja Wohlschlegel. „Stöppi“, als der er allerorten bekannt ist, freut sich, mit seiner langjährigen Mitarbeiterin eine kompetente Nachfolgeregelung gefunden zu haben.

Die gelernte Industriekauffrau und Redakteurin, die seit mehr als sieben Jahren im Immobilienbüro als geprüfte Maklerin tätig ist, hat sich schnell in das für sie damals neue Metier eingearbeitet. Zum einen eignete sie sich durch „Learning by doing“ sowie durch ständige Fort- und Weiterbildungen das notwendige Rüstzeug an, zum anderen wurde sie von Helmuth Seiter bestens ins Immobiliengeschäft eingeführt.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und Verantwortung“, sagt die 50-Jährige, die breit aufgestellt ist und in ihrem Berufsleben vielfältige Erfahrungen gesammelt hat – unter anderem auch mehrere Jahre als Inhaberin eines Sportgeschäfts in Kandern. Diese Erfahrungen und das Wissen kommen ihr jetzt zugute, davon ist sie überzeugt. Dies zumal, da sie durch ihr ehrenamtliches Engagement im Vereinsleben und in der Kommunalpolitik auch über ein großes Netzwerk verfügt. Kaja Wohlschlegel war unter anderem als langjährige Vorsitzende der Hochtouristen, Vorstandsmitglied beim Werbering sowie Stadträtin. Und immer noch steht sie als Vorsitzende an der Spitze der Freien Wähler.

Jetzt gibt es zwar eine neue Inhaberin und Geschäftsführerin des Immobilienbüros, doch der bekannte Name „Seiter Immobilien“ wird bleiben. Kaja Wohlschlegel will den bewährten Kurs des Firmengründers fortsetzen, die guten Geschäfts- und Kundenbeziehungen weiterhin pflegen und auch neue Akzente setzen. Und Helmuth Seiter hat bei der offiziellen Übergabe deutlich gemacht, dass er zwar mit seinen bald 77 Jahren in den verdienten Ruhestand gehe, doch er und seine Frau Dorothea bei Bedarf der Nachfolgerin jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen würden.

Das Immobiliengeschäft gilt seit einiger Zeit als turbulent. „Die Preise gehen durch die Decke“, sagt der scheidende Makler, während seine Nachfolgerin feststellt: „Der Krieg gegen die Ukraine, eine hohe Inflation und steigende Zinsen sorgen für Verunsicherung.“ Auch sei es für Bau- und Kaufwillige jetzt schwieriger, eine Finanzierung zu bekommen.

Kaja Wohlschlegel, die ein Ende der Spitzenpreise bei den Immobilien in Sicht sieht, hat keinen Grund zu klagen, wie sie sagt. Die Geschäfte laufen gut, nur das Angebot an Wohnungen und Häusern sei knapp.

„Wir könnten noch mehr vermarkten, wenn das Angebot entsprechend größer wäre“, sagt Helmuth Seiter, und Kaja Wohlschlegel ergänzt vor dem Start in den neuen Lebensabschnitt: „Man muss kreativ sein und immer Marktnischen suchen und finden.“

Die Geschäftstätigkeit des Kanderner Immobilienbüros erstreckt sich nicht nur auf das Kandertal und das Markgräflerland, sondern dank des Internets auch weit darüber hinaus. So hat Seiter Immobilien beispielsweise eine Wohnung in Wollbach nach Chile verkauft. Ein Mann, der vor 50 Jahren nach Südamerika ausgewandert ist, hat sich nämlich in seiner früheren Heimat eine Kapitalanlage zugelegt.

Seiter Immobilien

Hauptstraße 27

79400 Kandern

Tel. 07626/438

E-Mail: info@seiter-immobilien.de

Homepage: www.seiter-immobilien.de

  • Bewertung
    0

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading