Anzeige Umbau Bürgerbüro Rheinfelden

Das Bürgerbüro im Rheinfelder Rathaus wurde saniert und modernisiert. Foto: Gerd Lustig Foto: Die Oberbadische

Rheinfelden (lu). Das Bürgerbüro im Erdgeschoss des Rathauses hat eine aufwändige Modernisierung und Sanierung erfahren. Oberbürgermeister Klaus Eberhardt sprach bei der offiziellen Wiedereröffnung von einem „gelungenen Relaunch“. Und er lobte das Team um Amtsleiter Frank-Michael Littwin: „Dort hat man sich im Vorfeld viel und gute Gedanken gemacht, wie es noch besser und bürgerfreundlicher werden kann.“

Rund 380 000 Euro hat sich die Stadt den Umbau kosten lassen. Die Gestaltung wurde von der Partner AG aus Offenburg geplant, die Elektroplanung übernahm die Firma EPS Flöss aus Maulburg und die Lüftungsplanung führte das Planungsbüro Helmut Augsten aus Rheinfelden durch. Am Umbau selbst waren insgesamt zwölf Betriebe beteiligt, von denen zehn aus der Region stammten. Gelungen ist insgesamt der Spagat zwischen Offenheit und diskreten Bereichen.

Wie bisher ist für die Bürger die Servicetheke unmittelbar im Eingangsbereich die erste Anlaufstelle. Hier werden „kleinere Anliegen“ sofort erledigt oder an die drei Service-Points weitergeleitet. „Wir haben uns ganz bewusst gegen das Ziehen von Nummern entschieden. Uns war und ist der persönliche Kontakt wichtig“, erklärt Littwin. Ein neuer Teppichboden sowie eine moderne Beleuchtung schaffen eine angenehme Atmosphäre. Neue Deckenelemente sorgen für einen besseren Schallschutz.

Im hinteren Bereich trennen geschwungene Lamellenwände aus Holz das Standesamt und die Friedhofsverwaltung vom übrigen Dienstleistungsbereich ab. Die Wohngeldberatung findet in einem gesonderten Büro statt.

Ergänzt wird die Neugestaltung durch einen separaten Raum für den Leiter auf der linken Seite, drei Hintergrund-Arbeitsplätze sowie ein neues Büro für diskrete Angelegenheiten.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading