Anzeige Wintergarten / Markisen / Sonnenschutz

Verlagshaus Jaumann

Die Terrassensaison kann kommen
Moderne Markisen sind mehr als nur ein Sonnenschutz

(djd). Die Terrasse ist ein wichtiger und oft der meistgenutzte Bestandteil des Gartens vor oder hinter dem Haus. Sie soll sich sowohl der Hausarchitektur als auch der Gartenanlage anpassen und entsprechend ausgestattet sein. Wenn der Außenbereich neu angelegt oder renoviert werden soll, gilt der erste Gedanke oft dem Belag. Naturstein- oder Holzbeläge schaffen ein natürliches Ambiente, sind allerdings etwas pflegebedürftig. Fliesen gelten als pflegeleicht, sollten im Freien jedoch von einem Profi verlegt werden. Ebenfalls in professionelle Hände gehört die Planung von Markisen für die Terrasse. Der Sonnenschutz ist in der Regel unerlässlich, um die Terrasse möglichst lange und bei unterschiedlicher Witterung nutzen zu können. Auf der sicheren Seite sind Hausbesitzer mit Marken-Sonnenschutzsystemen etwa von Lewens-Markisen, deren Gestelle und Stoffe langfristig wetterfest und lichtecht sind. Die Installation durch den Fachhandwerker gibt zudem die Gewähr, dass die Markise an der Hausfront sicher befestigt ist. Der Markisenfachmann kann den Hausbesitzern zudem bei der Auswahl der passenden Komfortfunktionen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Unter www.lewens-markisen.de gibt es dazu viele weitere Infos und eine Fachhändleranfrage. Handkurbeln etwa setzt man heute kaum mehr ein, das Ein- und Ausrollen des Tuchs übernehmen zuverlässige Motorantriebe. Im Zusammenspiel mit Wettersensoren bietet das nicht nur mehr Komfort, sondern verbessert zudem die Wettersicherheit. Die Sensoren erkennen zum Beispiel, wenn Regen oder stärkerer Wind aufkommt und ziehen die Markise rechtzeitig ein, auch wenn niemand zu Hause ist. Umgekehrt fahren sie diese bei Sonne wieder automatisch aus. Ein Plus an Komfort sind integrierte LED-Lichtbänder oder LED-Spotleisten. Sie spenden dezentes Licht, wenn eine Terrassenparty etwas länger dauert, und werden bereits vom Hersteller in die Markise eingebaut. So erspart man sich den Zusatzaufwand für separate Outdoor-Beleuchtungen. Wer schon an den Herbst denkt, kann zusätzlich Heizstrahler einplanen und damit die Outdoor-Saison ausdehnen. Am bequemsten steuern lassen sich alle Markisenfunktionen und Zusatzfeatures über Smarthome-Systeme wie Connexoon. Sie ermöglichen die Programmierung und Bedienung über eine zentrale Steuereinheit sowie mit dem Smartphone oder Tablet auch von unterwegs aus.

Wertsteigerung fürs Eigenheim
Rollladen- und Sonnenschutztechniker sind kompetente Partner

txn-p. Viele Eigenheimbesitzer investieren in die eigenen vier Wände. Sonnenschutzprodukte und deren Einbindung in eine Hausautomation erhöhen nicht nur den Wohnkomfort, sondern tragen zudem zur Wertsteigerung der Immobilie bei. Intelligente Sonnenschutzlösungen werten auch Wintergärten auf, denn sie verwandeln den gläsernen Anbau in einen wunderschönen, ganzjährig nutzbaren Wohlfühlort. Markisen, Jalousien und Co. verhindern den direkten Sonneneinfall und damit das extreme Aufheizen. Mit Elektromotor und Steuerungselementen versehen, treten sie auch in Abwesenheit des Wintergartenbesitzers in Aktion. Wer in sein Eigenheim investieren möchte, findet in den Fachbetrieben des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks kompetente Partner.

Facettenreich
Aluminium-Rollläden gibt es in allen RAL-Farben

(epr) Ein frischer Anstrich, eine schöne Bepflanzung oder moderne Fenster, die gut aussehen und darüber hinaus perfekt abdichten und beim Energiesparen helfen – es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine in die Jahre gekommene Hausfassade aufzupeppen. Auch die Beschattung beeinflusst das Gesamtbild – und sorgt natürlich für mehr Wohnkomfort. Von Schanz kommen robuste Aluminium-Rollläden „made in Germany“, die in sämtlichen RAL-Farben erhältlich sind und individuell nach Maß angefertigt werden. Ob klassisch rechteckig, rund, halbrund, spitz, schräg oder sogar sternförmig: Die facettenreichen Helferlein aus Simmersfeld im Schwarzwald passen exakt zu jeder möglichen Fensterform und kommen ihren Aufgaben zuverlässig nach. Dazu zählt vor allem, Sonnenstrahlen abzublocken, noch bevor diese ins Hausinnere gelangen können. Mehr unter www.rollladen.de und www.homeplaza.de.

Überdachung der Pergola
Markisen sorgen für angenehme Temperaturen

(djd). Längst haben behagliche Terrassen mit Loungemöbeln und Grillecke einen Status erreicht, der mit dem Wohnzimmer gleichgesetzt werden kann. Mit einer Pergola ermöglicht man dort nicht nur eine praktische und luftige Überdachung, sondern auch ein optisches Gestaltungselement. Dabei muss sie sich nicht zwingend an eine Hauswand anlehnen, sie kann ebenso frei und mitten im Grünen stehen. Und dank der stabilen Stützpfeiler sind auch große Terrassen zu überdachen.

Unabhängig vom Wetter draußen sitzen

Die Überdachung der Pergola schützt freilich vor Wind und Regen. Eine Markise sorgt zudem je nach Sonnenstand und -intensität für wohltuenden Schatten. Die Auswahl an Markisenstoffen und Designs ist mannigfaltig. So fertigt zum Beispiel die Firma Wo&Wo Sonnenlichtdesign frei stehende, angelehnte oder gekoppelte Markisen bis auf den Millimeter passgenau. Auf diese Weise können auch in Eigenregie gebaute Pergolen sicher überspannt werden. Für eine optimale Lösung wendet man sich am besten an einen Fachhändler und lässt sich vor Ort beraten. Die per Funkmotor oder smarter Steuerung betriebene Gegenzuganlage kann Flächen bis zu einem Ausfall von sieben Metern und einer Breite bis zu sechs Metern beschatten. Wer sichergehen will, dass das Markisentuch auch bei leichtem Wind auf Spannung bleibt, sollte zusätzlich ein Reißverschluss-Stoffführungssystem (Ziprail) einbauen lassen. Auf Wunsch sorgt eine integrierte LED-Lichtleiste für stimmungsvolle Beleuchtung am Abend.

Ein Wintergarten kann schnell zur Sauna werden

Eine weitere beliebte Möglichkeit, den Innenwohnraum um ein Naturpanorama zu erweitern, sind Wintergärten. Weil sich diese durch die großen Glasfronten jedoch an sonnigen Tagen stark aufheizen, muss für ausreichend Beschattung gesorgt sein. Die Anbringung der Markise unter Glas ist einfach. Modelle mit einer innovativen Klippkonsole können besonders leicht montiert werden. Der Leibungswinkel wird je nach herrschenden Anforderungen gewählt. Einen besseren Schutz vor Hitze und gleichzeitig ein dämmendes Luftpolster in der kälteren Jahreszeit bietet die Oberglasmarkise. Per Kurbel oder Funkmotor kann sie stufenlos ein- und ausgefahren werden. Auch die Einbindung in Smarthome-Systeme ist möglich. Informationen dazu und zu optionalem Zubehör gibt es unter www.woundwo.com. Für eine lange Haltbarkeit sollte man darauf achten, dass der Stoff witterungsbeständig, lichtecht und schmutzabweisend ist. Zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung bieten viele Fachhändler auf Anfrage individuelle Garantieleistungen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Pressekonferenz in Stockholm

Schweden und Finnland wollen wegen des Ukraine-Kriegs Teil der NATO werden. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading