Auggen Achte Gruppe ab Januar

Ab dem kommenden Jahr sollen im Auggener Kindergarten „Vogelnest“ acht Gruppen betreut werden.Foto: sba Foto: Weiler Zeitung

Auggen (ads). Der Erweiterungsbau des Auggener Kindergartens „Vogelnest“ und die damit verbundene Erweiterung auf eine achte Kindergartengruppe war Thema im Gemeinderat.

Schon im Januar sollen hier zwei Kindergartengruppen einziehen: eine Halbtagsgruppe mit verlängerten Öffnungszeiten (VÖ), die bisher vorübergehend in einem Containermodul untergebracht ist, und eine noch neu zu gründende Ganztagsgruppe. Der Gemeinderat Auggen hat der Einrichtung einer weiteren Gruppe im Kindergarten „Vogelnest“ ab dem 1. Januar zugestimmt. Der Neubau soll bis dahin fertiggestellt sein, zusätzliches Personal wird derzeit vom Träger des Kindergartens, der evangelischen Kirchengemeinde Auggen, noch gesucht, wie Bürgermeister Fritz Deutschmann im Gespräch mit unserer Zeitung sagt. Bis zur Fertigstellung des Erweiterungsbaus wurde übergangsweise auf eine Lösung mit Containern gesetzt.

Die neue Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten ist für die Kinder bestimmt, die bisher nachmittags die Ganztagsgruppe des Kindergartens besucht haben, am Vormittag aber auf verschiedene andere Gruppen aufgeteilt waren, legt Deutschmann dar. „Die bisherige Ganztagsgruppe musste Ende September geschlossen werden, da das Mischen von Kindern aus verschiedenen Gruppen laut der derzeit geltenden Corona-Verordnung nicht möglich ist“, sagt der Bürgermeister. Im Januar soll sie jetzt als neue, reine Ganztagsgruppe wieder anlaufen.

Kindergartenbeiträge sollen erhöht werden

Die Einrichtung einer neuen Gruppe ist für die Gemeinde mit steigenden Betriebskosten verbunden. Allein die zusätzlich benötigten 2,2 Personalstellen und die entsprechende Aufstockung der Leitungsstunden würden die jährlichen Kosten des Kindergartens um 122 000 Euro steigern, so Deutschmann. Bereits jetzt schlägt der Kindergarten allein bei der Gemeinde Auggen jedes Jahr mit mehr als 800 000 Euro zu Buche, hinzu kommen die Elternbeiträge und die Zuweisungen der evangelischen Kirchengemeinde. Dementgegen stehen Zuweisungen des Landes Baden-Württemberg nach dem Finanzausgleichsgesetz in Höhe von 263 000 Euro. Um die Bilanz für die Gemeinden diesbezüglich zu verbessern, sollen im kommenden Jahr die Elternbeiträge für den Kindergarten erhöht werden.

Träger des Kindergartens ist die evangelische Kirchengemeinde Auggen, Eigentümerin des Grundstücks die Kommune.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Joe Biden

Joe Biden ist nun der 46. US-Präsident. Seine Mission ist es, das gespaltene Amerika während seiner Amtszeit wieder zu einen. Glauben Sie, dass ihm dies gelingen wird?

Ergebnis anzeigen
loading