Auggen Auggen freut sich aufs Winzerfest

Beatrice Ehrlich

Der Countdown läuft: Nach zwei Jahren Unterbrechung geht das 65. Auggener Winzerfest von Freitag, 16., bis Montag, 19. September, wieder über die Bühne, und zwar erstmals wieder am alten Ort, in der Sonnberghalle.

Von Beatrice Ehrlich

Auggen - Nachdem der Winzerkeller Auggener Schäf sich als Veranstalter zurückgezogen hat, sind in diesem Jahr die Gemeinde und die Vereinsgemeinschaft verantwortlich für die Durchführung des Fests. Dafür habe man keine Mühen gescheut, berichtet Isabella Giesel, die im Rathaus die Fest-Koordination übernommen hat. „Das machen wir gerne, denn es soll ja ein schönes Fest werden“ Auch die Bevölkerung und die Vereine bringen sich tatkräftig mit ein: 455 Personen sind in 105 Schichten im Einsatz, sowohl vor als auch hinter den Kulissen.

Der Schwerpunkt des Festbetriebs rückt in diesem Jahr wieder näher ans Dorf, nachdem in den vergangenen Jahren in einem Festzelt am Winzerkeller gefeiert wurde. Rund um die Sonnberghalle, in der am Freitag die traditionelle Weinprobe den Auftakt macht, wird ein „Winzerdörfle“ mit Foodtrucks aufgebaut.

„Trachtenpärle“

Eine Besonderheit in Auggen ist das „Trachtenpärle“, das bei verschiedenen Veranstaltungen in Erscheinung tritt, so auch beim Winzerfest. Seit Juli dieses Jahres erfüllen Marie Fehrenbach und Caspar Schmitz diese Aufgabe. Auch Weinhoheiten werden wieder mit dabei sein: Die Badische Weinkönigin Jessica Himmelsbach und die Markgräfler Weinprinzessin Franziska Hofmann werden die Weinprobe am Freitag moderieren und beim Festumzug durchs Dorf mit dabei sein, außerdem haben die Badischen Weinprinzessinnen Lisa Huber und Geraldine Liebs sowie die elsässische Weinkönigin mit ihrem Gefolge ihr Kommen zum Festumzug am Sonntag angekündigt.

Ehrung

Eine besondere Ehrung wird im Rahmen des Winzerfests Ernst Giesel zuteil: Für seine langjährige, ehrenamtliche Arbeit am Auggener Ortsfamilienbuch und dessen erfolgreiche Fertigstellung bekommt der passionierte Ahnenforscher am Sonntag gegen 11.30 Uhr in der Sonnberghalle das „Auggener Viertele“ verliehen, die höchste Auszeichnung, welche die Gemeinde Auggen an eine nicht in Auggen lebende Person vergeben kann. Das Fest wird unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen: Das 65. Auggener Winzerfest beginnt am Freitag, 16. September, um 18 Uhr. Um 19 Uhr findet in der Sonnberghalle eine Weinprobe mit Weinen und Sekt von acht Auggener Weinbaubetrieben, Karten dafür gibt es im Rathaus und in den teilnehmenden Betrieben: Am Samstag wird in der Halle und auf der Außenbühne ein Musikprogramm geboten, um 20 Uhr startet „Musik & Show“ mit dem Auggener Musikverein. Am Sonntag beginnt der Trachten- und Brauchtumsumzug durch das Dorf im Dorf um 14 Uhr, gefolgt von volkstümlichen Musik- und Tanzdarbietungen in der Sonnberghalle und auf dem Rathausplatz. Ab 19 Uhr heizen die „Original Obersteiger“ aus dem Münstertal in der Sonnberghalle ein. Am Montag findet der „Augge Märt“ im Ortskern von 8 bis 18 Uhr statt, von 11 bis 15 Uhr gibt es ein Handwerkeressen mit musikalischer Unterhaltung in der Sonnberghalle.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Nancy Faeser

Bundesinnenministerin Nancy Faeser will das Staatsbürgerschaftsrecht reformieren. Was halten Sie von den Plänen, die Hürden für eine Einbürgerung zu senken?

Ergebnis anzeigen
loading