Auggen Bahn hält am Baubeginn 2019 fest

So soll der Haltepunkt in Auggen nach dem Ausbau einmal aussehen. Visualisierung: zVg / Bahn Foto: Weiler Zeitung

Die gestrige Pressekonferenz der Deutschen Bahn in Auggen hat auch die Bürgerinitiativen auf den Plan gerufen. Bei einem kleinen Demozug forderten sie lautstark einen Baustopp im Planfeststellungsabschnitt Müllheim-Auggen. Dem erteilten die Bahnvertreter jedoch eine klare Absage: Die Bauarbeiten sollen wie geplant im Januar beginnen, und auch die Tieflage werde nicht weiterverfolgt.

Von Claudia Bötsch

Auggen/Müllheim. „Mit der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig ist der Planfeststellungsbeschluss für den Abschnitt 9.0 Müllheim-Auggen der Ausbaustrecke Karlsruhe-Basel bestandskräftig“, betonte Bahn-Pressesprecher Michael Breßmer beim Gespräch mit zahlreichen Medienvertretern. Es gebe somit keine Veranlassung für den von den Bürgerinitiativen BBM und MUT geforderten Planungs- und Baustopp sowie für die erneute Betrachtung alternativer Planungsvarianten.

Die Bahn hält an ihren Plänen und dem zeitlichen Ablauf fest, wie Breßmer deutlich machte. Zusammen mit Stefan Lauber und Christoph Klenert stellte er die geplanten Maßnahmen vor.

Inbetriebnahme Ende 2025

Demnach soll im Januar mit den ersten bauvorbereitenden Arbeiten für den viergleisigen Ausbau begonnen werden. Insgesamt wird bei der sechs Kilometer langen Strecke mit einer Bauzeit von sieben Jahren und einer Gesamtinvestition von 385 Millionen Euro gerechnet. Die Neubaustrecke wird auf eine Geschwindigkeit von 250 Kilometern pro Stunde ausgebaut, die Höchstgeschwindigkeit auf der Rheintalbahn beträgt 160 km/h.

In Müllheim sollen östlich der bestehenden Rheintalbahn zwei Gleise der Neubaustrecke entstehen. Bei Auggen werden insgesamt vier neue Gleise gebaut: Die heutige Rheintalbahn wird laut Bahnplänen nach Westen verlegt und dient künftig für den Nahverkehr und einzelne Güterzüge. Die zwei Gleise der Neubaustrecke werden auf der bisherigen Trasse der Rheintalbahn errichtet – hier sollen ICEs und der überwiegende Teil des Güterverkehrs fahren. Daneben sollen in Müllheim und Auggen alle bahnquerenden Brücken für Straßen und Eisenbahn, Wege und Gewässer sowie Stützbauwerke neu gebaut werden, hieß es weiter.

Im Januar sollen die bauvorbereitenden Maßnahmen in Müllheim für die Eisenbahnüberführung Hügelheimer Runs, in Auggen für die Straßenüberführung Fischerpfad beginnen.

Einschränkungen

„Wir bauen unterm rollenden Rad“, sagte Lauber. So werde es während der gesamten Bauzeit keinen Schienenersatzverkehr geben. Hingewiesen wurde darauf, dass Einschränkungen wie temporäre Straßensperrungen nicht zu vermeiden seien. Auch sei es „unvermeidbar, manchmal nachts zu arbeiten“ – im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten, meinte Klenert. „Es gibt aber keine 24-Stunden-Baustelle.“ Haltepunkt Auggen

Am Haltepunkt Auggen sollen die Bahnsteige komplett zurückgebaut und durch neue barrierefreie ersetzt werden. Der neue Bahnsteig zwischen Neubau- und Rheintalbahntrasse soll als Inselbahnsteig realisiert werden, mit Bahnsteigkante zur Rheintalbahn hin. Eine Schallschutzwand ist als Schutz vor schnellfahrenden Zügen geplant. Vorgesehen ist eine Unterführung, die über Rampen und Treppen an die beiden Bahnsteige sowie an die Bahnhofstraße angebunden ist.

Bahnhof Müllheim

In Müllheim soll die Neubaustrecke im Bereich des heutigen Bahnhofs gebaut werden. Das bestehende Bahnhofsgebäude und Stellwerk werden zurückgebaut. Em­pfangsbereich und elektronisches Stellwerk sollen an neuer Stelle errichtet werden. Die Bahnsteige werden über einen Aufzug und entsprechende Rampen barrierefrei erschlossen. Der Großteil der Parkplätze soll auf die gegenüber dem Bahnhof liegende Seite   verlegt   werden.  Weitere Informationen zum Projekt gibt es im Internet: www.karlsruhe-basel.de.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Abgase

Die Bundesumweltministerin plant die Einführung einer CO2-Steuer. Was halten Sie von dem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading