Auggen Online statt live in der Halle

Die flotten Tänze der Schlawinergarde sind dieses Jahr nur im Internet zu sehen. Foto: Alexander Anlicker

Auggen. „Kei Fasnacht, aber s´Beschde dra – fascht alli hän e Maske a!“, lautet das diesjährige Fasnachtsmotto der Auggener Schlawinergilde. Es stammt aus der Feder von Beate Golay.

„Die Zunftabende live und in Farbe kann nichts und niemand ersetzen – aber so ganz ohne kann, wird und soll es auch 2021 nicht sein“, heißt es in einer Mitteilung der Schlawinergilde.

Höhepunkte als Videos

Seit vergangenem Wochenende und bis einschließlich Burefasnachts-Samstag präsentieren sich die Schlawiner immer freitags, samstags und sonntags sowie ab Rosenmontag täglich auf der Videoplattform Youtube sowie den gängigen Social-Media-Kanälen Face­book und Instagram. Dabei wird jeweils ein Video von einem Auftritt aus den vergangenen zehn Jahren veröffentlicht. Die Schlawiner laden dazu ein, mithilfe dieser Videos gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und sich an den Glanzmomenten der Burefasnacht zu erfreuen, heißt es in der Mitteilung.

Pläne für Aschermittwoch

Sofern es die aktuelle Pandemiesituation erlaubt, planen die Schlawiner für Aschermittwoch, 17. Februar, eine fasnächtliche SchlawiBuFaZi-Aktion. Diese soll ausschließlich im Dorf stattfinden. Wie und was genau geplant ist, wollen die Schlawiner zu gegebener Zeit mitteilen.

Weitere Informationen: Näheres gibt es im Internet auf dem Youtube-Kanal der Auggener Schlawinergilde.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading