Auggen Piratenschiff sofort geentert

Weiler Zeitung, 16.07.2017 19:49 Uhr

Auggen (do). Ein Piratenschiff für zwei- bis sechsjährige Seeräuber lockt im Auggener Oberdorf die Kinder aus der Nachbarschaft: Der Spielplatz am Winzerpfad, der ziemlich in die Jahre gekommen war, strahlt in neuem Glanz. Am Samstag übergaben Bürgermeister Fritz Deutschmann und Bauamtsleiter Sven Proisl die rundum sanierte Anlage wieder der Öffentlichkeit.

Noch bevor die Entfernung des Flatterbandes den offiziellen Start markierte, war das Schiff bereits geentert. Auf den Decks und an den Planken wimmelte und wuselte es von kleinen Entdeckern. Es waren die Kinder, die den Stein ins Rollen gebracht haben, berichtete Deutschmann. Als „Spielplatzdetektive“ seien sie nach einem Intensiv-Check aller fünf Spielplätze im Dorf mit einer Liste im Rathaus aufgekreuzt mit der Bitte, da und dort doch Problemstellen zu beseitigen. Das habe bei der Verwaltung offene Ohren gefunden.

Begonnen wurde jetzt mit dem Spielplatz am Winzerpfad, da es im Oberdorf derzeit wieder erfreulich viele kleine Kinder gebe, sagte Deutschmann. Zudem gibt es neben dem Spielplatz einen Brunnen, der wieder aktiviert werden soll. Daraus habe sich das Thema Wasser und Schiff ergeben, erklärte Proisl.

Auch die anderen Auggener Spielplätze sollen peu à peu nach einem individuellen Thema umgestaltet werden. Rund 13 000 Euro investierte die Gemeinde, die Bauarbeiten erledigte der Bauhof. Der Platz wurde mit einer dicken Schicht aus 70 Tonnen Sand belegt. Mit einem kleinen Fest mit Kindern, Eltern, Gemeinderäten und Verwaltung wurde das Ereignis gebührend gefeiert.