Bad Bellingen Arbeiten für Rathaussanierung vergeben

Uwe Thomes
Das Rathaus wird saniert und erweitert. Foto: Alexander Anlicker

Der Bad Bellinger Gemeinderat gab den Zuschlag für Abbruch-, Erd- und Rohbauarbeiten an die Firma Moser. Der Aufzug kostet 68 723 Euro.

Die ersten Gewerke für Sanierung, Umbau und Erweiterung des Rathauses Bad Bellingen sind in Auftrag gegeben. Der Gemeinderat sprach sich in seiner jüngsten Sitzung bei zwei Gegenstimmen mehrheitlich für die von der Verwaltung vorgeschlagene Vergabe aus. Zumindest dabei sollte es keine weitere Kostensteigerung geben.

Der Gemeinderat der Gemeinde Bad Bellingen hatte im Juli vergangenen Jahres den Baubeschluss mit elf Ja- und vier Neinstimmen gefasst. Die geplante Baumaßnahme war von Anfang an sehr umstritten, eine Kostensteigerung um fünf Millionen Euro gegenüber dem Kostenvoranschlag ein Jahr zuvor sorgte für Unverständnis bei den Bürgern, aber auch für Bauchschmerzen bei der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat.

Bauamtsleiter Marc Braun informierte die Gemeinderäte in der Mai-Sitzung nun darüber, dass die Baugenehmigung erteilt wurde und es jetzt um die Vergabe des ersten Ausschreibepakets geht, welches zum einen die Abbruch-, Erd- und Rohbauarbeiten umfasst, zum andern die Installation des Personenaufzugs. Bei der Kostenberechnung ging man im Sommer vergangenen Jahres von rund 1,72 Millionen Euro für das erste Gewerk sowie 65 650 Euro für den Aufzug aus. Die Angebote für die Abbruch-, Erd- und Rohbauarbeiten differierten um über 380 000 Euro. Der Auftrag wurde an die günstigste Bieterin, die Firma Moser aus Merzhausen, zum Angebotspreis von rund 1,6 Millionen Euro vergeben. Die Firma Schmitt und Sohn Aufzüge aus Tübingen erhielt den Zuschlag für den Personenaufzug. Der Preis dafür beträgt knapp 68 723 Euro. Hier lag die Differenz zum teuersten Anbieter bei rund 10 000 Euro.

Im September soll das zweite Ausschreibungspaket auf den Weg gebracht werden. Dieses umfasst die Gewerke Elektro und Heizung/Lüftung/Klima. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Holzbauarbeiten vergeben.

  • Bewertung
    1

Umfrage

E-Auto

Die EU hat ein weitgehendes Verbrenner-Aus bis 2035 beschlossen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading