Bad Bellingen Autobahnraser auf der A5 gestellt

Die Polizei sucht Zeugen. Foto: sba Foto: Weiler Zeitung

Bad Bellingen. Ein vermeintliches Autorennen lieferten sich zwei Schweizer BMW am Samstagmorgen gegen 8.20 Uhr auf der A5 in Richtung Karlsruhe.

Beide 31-jährigen Fahrer fuhren dicht hintereinander mit gleichbleibendem Abstand in Richtung Norden. Eine mobile Geschwindigkeitsmessung des Verkehrsdienstes Weil wurde ihnen dabei zum Verhängnis. Mit nicht weniger als 245 Kilometern pro Stunde in einem 120er-Bereich wurden ihre Geschwindigkeiten gemessen.

Die Führerscheine der Fahrer wurden einbehalten und die Weiterfahrt in Deutschland untersagt. Zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet, welches ein merkliches Bußgeld und ein Fahrverbot nach sich ziehen könnte, heißt es im Polizeibericht. Die Schweizer Behörden werden zudem über den Vorfall unterrichtet, was möglicherweise zu weiteren Konsequenzen in der Schweiz führt, heißt es weiter.

Etwaige Zeugen oder durch die Raserei geschädigte Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst in Weil, Tel. 07621/9800-0, zu melden.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading