Der kleine Chor der „Choralas“ unter Leitung von Ralf Berger hatte am vergangenen Samstag seinen ersten Nach-Corona Auftritt in der Hertinger Kirche. Eingebettet in zwei Sonaten präsentierte sich der Chor mit rhythmischen afrikanischen Liedern sowie den französischen „Vois sur ton chemin“ und „Champs Élysée“. „Up, up and away“, „Scarborough Fair“ und „Changes“ rundeten die Soiree ab. Auf den Nachhauseweg gab es noch als Zugabe von den Bläck Fööss „Joode Nach – auf Alemannisch“. Die Sängerinnen freuten sich darüber, dass viele Musikfreunde in die Kirche gekommen waren. Das zeige, dass das Publikum während der Corona-Pandemie Konzerte vermisst habe, heißt es in einer Mitteilung. Foto: zVg/Choralas