Bad Bellingen Damit Artenreichtum und Vielfalt erhalten bleiben

Blick über das Markgräfler HügellandFoto: zVg/Rakelmann Foto: Weiler Zeitung

Markgräflerland. Artenreiche Buchenwälder, Halbtrockenrasen, blumenbunte Mähwiesen, naturnahe Fließgewässer und stillgelegte Bergwerksstollen, in denen seltene Bechstein-, Mops- und Wimperfledermäuse überwintern, zeichnen das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH) „Markgräfler Hügelland mit Schwarzwaldhängen“ aus. Wie diese Lebensräume zahlreicher Tier- und Pflanzenarten erhalten und entwickelt werden können, legt der Managementplan fest, den das Regierungspräsidium Freiburg jetzt fertiggestellt hat und der am Montag, 21. Dezember, veröffentlicht wird.

Das 3248 Hektar große, europäische Schutzgebiet erstreckt sich über die Städte und Gemeinden Münstertal, Müllheim, Staufen, Badenweiler, Sulzburg, Ballrechten-Dottingen, Schliengen, Bad Bellingen und Kandern in den Landkreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Lörrach. Neben den Fledermäusen sind hier viele weitere seltene Arten wie Dohlen- und Steinkrebse, Hirschkäfer oder das Grüne Besenmoos zu Hause, teilt das Regierungspräsidium Freiburg mit.

Zur Umsetzung des Managementplans sind die Landratsämter, die Gemeinden, Eigentümer und Bewirtschafter aufgerufen, sich vor Ort für den Schutz und die Erhaltung der heimischen Tier- und Pflanzenarten einzubringen und deren Lebensräume zu sichern. Der Managementplan enthält Vorschläge für die Flächenbewirtschaftung und Pflegemaßnahmen wie beispielsweise die Bewirtschaftung der mageren Flachlandmähwiesen und den Erhalt wichtiger Gehölzstrukturen für die Fledermäuse.

Der Managementplan ist ab Montag, 21. Dezember, unter „Aktuelles“ auf der Seite des Regierungspräsidiums Freiburg (www.rpfreiburg.de) einsehbar. Zudem kann er zu den üblichen Öffnungszeiten unter anderem im Landratsamt in Lörrach eingesehen werden (Terminvereinbarung ist erforderlich).

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading