^ Bad Bellingen: Ein Ort im Zeichen der Mundart - Bad Bellingen - Verlagshaus Jaumann

Bad Bellingen Ein Ort im Zeichen der Mundart

pd/anl
Der heimelige Schlosspark bietet die Ideale Kulisse für die Auftritte der alemannischen Sänger und Poeten. Angesichts der Wetterprognose zieht die Veranstaltung ins Kurhaus um, teilte die Bade- und Kurverwaltung mit. Foto: zVg/Bade- und Kurverwaltung

Alemannisch ist mehr als nur eine Sprache, es ist Kultur und Lebensgefühl zugleich, lautet das Credo des „MundArt-Tags“ in Bad Bellingen. Laienspielgruppe Feldberg spielt Dialektkomödie im Kurhaus.

Die Bädergemeinde steht am 13. und 14. Mai ganz im Zeichen der alemannischen Sprache und Lebensart. Im Mittelpunkt steht der „MundArtTag“ am Sonntag, 14. Mai. Angesichts der Wetterprognosen zieht die Veranstaltung vom Schlosspark ins Kurhaus um, teilte die Bade- und Kurverwaltung mit.

„MundArtTag“

Alemannisch ist mehr als nur eine Sprache – es ist Kultur und Lebensgefühl zugleich, heißt es in der Ankündigung der Bade- und Kurverwaltung Bad Bellingen. Zu Ehren der regionalen Mutter- und Vatersprache wird ein alemannisches Programm. Los geht es um 10 Uhr mit einem alemannischen Mundart-Gottesdienst mit Pfarrer Gerd Tausenfreund, der Eintritt ist frei. Es folgen verschiedene Mund-Art-Konzerte mit dem Duo Ulrike Derndinger und Heinz Siebold (11.30 bis 12.30 Uhr), dem Duo Karl David und Martin Lutz (13 bis 14 Uhr), dem Goschehobel Trio (14.30 bis 15.30 Uhr) und zum Abschluss dem Duo Uli Führe und Markus Manfred Jung (16 bis 17 Uhr). Für Bewirtung sorgen das Weingut Kallmann und Feingrill.

Karten für den „MundArtTag“ kosten acht Euro im Vorverkauf an der Tourist-Information, Badstraße 14, sowie zehn Euro an der Tageskasse.

Mundarttheater im Kurhaus

Bereits am Samstag, 13. Mai, ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) ist die Laienspielgruppe Feldberg mit Mundarttheater im Kurhaus Bad Bellingen zu Gast. Gespielt wird das Stück „Es fährt kein Zug nach Irgendwo“, eine Bahnhofs-Komödie in drei Akten von Winnie Abel.

Zum Inhalt: Sind Sie schon mal schwer bepackt durch den Bahnhof gesprintet, weil das Gleis spontan geändert wurde? Oder durch einen Zug mit falscher Wagenreihung geirrt? Und standen Sie schon mal stundenlang mit einem Triebwerkschaden auf offener Strecke – im Hochsommer, bei ausgefallener Klimaanlage? „Klar! Ist doch typisch Bahn!“, sagen Sie? Großartig! Denn dann sind Sie bestens vorbereitet auf dieses fulminante Bahn-Abenteuer: Der ICE 6948 wird einen außerplanmäßigen Halt einlegen müssen und Sie und die anderen Fahrgäste an einem trostlosen Provinzbahnhof zurücklassen. Ohne Handyempfang, ohne Taxis, ohne eine Aussicht auf Weiterfahrt. Stattdessen erfahren Sie, dass unter den Fahrgästen womöglich ein Psychopath ist – und ein unglaublich witziges Nervenchaos nimmt seinen Lauf. Die Mitreisenden bei dieser spannenden Bahn-Odyssee sind: ein illustrer Kegel-Club, eine gehetzte Business-Frau, ein eigenwilliger Verschwörungstheoretiker und eine abgedrehte Motivationstrainerin.

Karten für das Mundarttheater kosten 15 Euro an der Abendkasse.

Geschichte

Die Bad Bellinger MundArtTage wurden im Jahr 2010 von Ulrike Ebinger-Zöld ins Leben gerufen. In diesem Jahr finden sie zum zehnten Mal statt. Im Jahr 2016 pausierte die Veranstaltung nach dem Tod von Ebinger-Zöld. Seit 2017 findet der „MundArtTag“ unter der Regie der Bade-und Kurverwaltung (BuK) statt, pausierte allerdings im Zuge der Corona-Pandemie in den Jahren 2020 bis 2022 erneut.

„Wir wollen die Veranstaltung wieder aufleben lassen, weil sie im Ort gut ankommt“, sagt Evelyne Lecardeur vom Marketing der BuK. Bürgermeister und Kurdirektor Carsten Vogelpohl weist auf den traditionellen Hertinger Hebelschoppen hin, der seit zwei Jahren im Kurhaus Bad Bellingen stattfindet. Die Verbindung zum alemannischen Dialekt und zur alemannischen Kultur seien für die Bädergemeinde wichtig. „Das wollen wir pflegen“, unterstreicht der Rathauschef und freut sich, das Lecardeur die Organisation der Veranstaltung übernommen hat. Der Schlosspark habe als schöner kleiner Platz ein besonderes Flair und sei als Veranstaltungsort bei gutem Wetter ideal, ergänzt der Rathauschef. Im Zuge der anstehenden Rathaussanierung gebe es den Wunsch, hier ein Dorfzentrum zu schaffen.

Der Dialekt spielt auch im Tourismus-Marketing eine Rolle. Das authentische und lokale zu erleben sei die Idee hinter dem Schwarzwald-Dorfurlaub, an dem sich der Ortsteil Bamlach beteilige. Unter dem Hashtag #mundartmendig postet die BuK auf dem Instagram-Profil visit_suedschwarzwald regelmäßig alemannische Begriffe. Das komme bei den Followern aus der Region gut an, weiß Lecardeur.

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading