Bad Bellingen Gemeinsam die Zukunft entwickeln

Ein Großprojekt für die nächsten Jahre ist die Umgestaltung des Kurparks – hier ein Foto aus dem Herbst 2019 – und die Bewerbung um die Ausrichtung einer kleinen Gartenschau. Die Freien Wähler wollen nicht nur dabei mehr Bürger einbinden. Foto: Schütz Foto: Weiler Zeitung

Die Fraktion der Freien Wähler in Bad Bellingen will stärker mit den Bürgern in Kontakt kommen. Deshalb entstand die Idee, dass noch vor der nächsten Gemeinderatssitzung, die am Montag, 16. März, stattfindet, eine öffentliche Fraktionssitzung durchgeführt werden soll, zu der die Bürger eingeladen sind. Als Termin haben die Freien Wähler dafür Montag, 9. März, ab 20 Uhr im Kaiserhof vorgesehen.

Von Jutta Schütz

Bad Bellingen . „Unser Fraktionssprecher Andreas Großhans, die anderen Ratsmitglieder der Freien Wähler und ich hoffen, dass doch einige Bürger Interesse an solch einem Angebot haben“, gibt Werner Müller auf Anfrage der Oberbadischen weiter. Gerade zu Bauprojekten in der Gemeinde gab es immer wieder mal Rückfragen von Seiten der Bürger an die Gemeinderäte. „So hatten wir Fragen zum Baugebiet Weingarten in Rheinweiler und zum Baugebiet Hinterm Hof II, aber etwa auch zu Spielplätzen“, erinnert sich Müller. Er wartet nun darauf, dass bei den Gemeinderäten die Tagesordnungspunkte zur Gemeinderatssitzung eingehen, so dass „man weiß, auf was man sich vorbereiten muss“.

Insgesamt aber, so Müller, stehen im Kurort große Veränderungen und Projekte an, die auch immer wieder Eingang in die öffentlichen Gemeinderatssitzungen finden.

Wünsche realisieren

Die Räte beschäftigen sich unter anderem mit der großen Planung für eine Umgestaltung des Kurparks und der Bewerbung für eine kleine Gartenschau, aber auch mit Veränderungen, die sich durch laufende Bauprojekte ergeben. Hier sind etwa die Bautätigkeiten für ein Seniorenwohnheim im „Mittelgrund“ und die Aufwertung des Rheinufers zu nennen.

„Wir würden gerne mit mehr Bürgern diskutieren und ihnen auch unsere Arbeit vorstellen und vielleicht mal schildern, welche Chancen und Hürden es für die Realisation von Wünschen gibt“, zählt der Gemeinderat auf.

Ganz wichtig für ihn und seine Ratskollegen ist aber auch der „Input“ von Bürgerseite her. Er fände es „sehr spannend“ zu erfahren, was die Bürger abseits von Informationsveranstaltungen umtreibt, welchen Eindruck sie von der Ratsarbeit haben, oder wo sie Entwicklungsmöglichkeiten für den Kurort und seine Teilorte sehen. „Für uns wäre es sehr erfrischend, hier vielleicht auch mal ganz neue Ideen präsentiert zu bekommen, von denen man das eine oder andere dann auch im Gemeinderat präsentieren und besprechen kann“, spinnt Müller den Faden weiter. Letztendlich geht es auch immer darum, wie der Kurort und die Gemeinde für die Zukunft weiter entwickelt werden können.

Direkte Kontaktaufnahme

Die öffentliche Fraktionssitzung, die übrigens keine Eintagsfliege werden soll, dient somit einer direkten Kontaktaufnahme. In anderen Gemeinden sind dafür oft die Ortschaftsräte zuständig, die es in Bad Bellingen aber schon lange nicht mehr gibt. Die Freien Wähler aber sind in den Ortsteilen gut vertreten und gerne auch dort Ansprechpartner, wie Müller versichert. Bei einer öffentlichen Fraktionssitzung aber wäre eine größere Diskussion möglich.

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading