Bad Bellingen Lärm an Autobahn – Maßnahmen werden geprüft

SB-Import-Eidos
Im Sommer gab es einen Vor-Ort-Termin an der Autobahn in Bad Bellingen (wir berichteten). Mit dabei waren (v.l.): Monika Morath (CDU Bad Bellingen), CDU-Bundestagsabgeordnete Diana Stöcker, Bürgermeister Carsten Vogelpohl und Emil Schilling (CDU Bad Bellingen). Foto: zVg/Büro Stöcker

Bad Bellingen. Die Lärmproblematik macht Bad Bellingen schon seit vielen Jahren zu schaffen. Nun sollen Lärmschutzmaßnahmen für die A 5 geprüft werden. Das geht aus einer Pressemitteilung der CDU-Bundestagsabgeordneten Diana Stöcker hervor.

Dauergeräuschpegel

Sie habe vom Bundesverkehrsministerium die Zusage erhalten, dass die Autobahn GmbH des Bundes prüfen werde, ob für die Bundesautobahn A 5 bei Bad Bellingen Lärmschutzmaßnahmen im Rahmen der Lärmsanierung durchgeführt werden können, teilt Stöcker mit. Sie hatte sich vor einigen Monaten in einem Schreiben an das Bundesministerium gewandt (wir berichteten).

Darin habe sie ihre Position deutlich gemacht: „Bad Bellingen ist ein staatlich anerkannter Kurort. Die Autobahn verursacht einen Dauergeräuschpegel, von dem vor allem der Kurpark betroffen ist. Die Gemeinde braucht ein Lärmsanierungsprogramm.“

Es sei ein Schritt in die richtige Richtung, dass das Bundesministerium zum einen ein Lärmsanierungsprogramm aufgestellt hat und zum anderen grundsätzlich bei der Planung von baulichen Erhaltungsmaßnahmen geprüft wird, ob entsprechende Lärmschutzmaßnahmen im Rahmen dieser Lärmsanierung durchgeführt werden können.

Auslösewerte

Die Auslösewerte der Lärmsanierung für bestehende Bundesfernstraßen in der Baulast des Bundes wurden zum 1. August 2020 um drei dB(A) abgesenkt. Sie liegen demnach zum Beispiel für reine und allgemeine Wohngebiete bei 64 dB(A) am Tag und 54 dB(A) in der Nacht. „Die letzte Bundesregierung hatte damit erreicht, dass die Anwohner an bestehenden Bundesfernstraßen in der Baulast des Bundes grundsätzlich umfangreicher vor Lärm geschützt werden können als dies bisher möglich war“,   so    Stöcker. Das    Lärmsanierungsprogramm werde zurzeit noch aufgestellt, und die Ergebnisse der Überprüfung durch die Autobahn GmbH des Bundes für die A 5 lägen noch nicht vor. „Mit Blick auf die betroffene Bevölkerung würde ich mir hier eine Beschleunigung des Verfahrens wünschen“, wird Stöcker in der Pressemitteilung zitiert.

Bürgermeister Carsten Vogelpohl dankte der Wahlkreisabgeordneten Diana Stöcker für ihren Einsatz. Angesichts immer weiter steigender Verkehrszahlen auf der A 5 steige die Lärmbelastung in Rheinweiler und Bad Bellingen immer weiter an. Während der Zugverkehr mittlerweile größtenteils durch den Katzenbergtunnel geführt wird, fließe der Autobahnverkehr weiterhin nahezu ohne Abschirmung an der Wohnbebauung entlang. „Eine Lärmsanierung dieses Autobahnabschnitts ist dringend notwendig“, pocht Vogelpohl auf entsprechende Maßnahmen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Nancy Faeser

Bundesinnenministerin Nancy Faeser will das Staatsbürgerschaftsrecht reformieren. Was halten Sie von den Plänen, die Hürden für eine Einbürgerung zu senken?

Ergebnis anzeigen
loading