Bad Bellingen Narren wollen „weitermachen“

Der Vorstand der „Bogdemolli“: Katharina Mayer, Simone Billich, Gerd Büchin und Stefanie Utz (v.l.) Foto: Alisa Eßlinger

Bad Bellingen-Bamlach . Die Narrenzunft „Bogdemolli“ traf sich am Montag zu ihrer Generalversammlung.

Rückblick

Die Schriftführerin Melanie Banwarth-Büchin gab einen Bericht zur vergangenen Fasnacht: Unter anderem schmückten die „Bogdemolli“ die Bellinger Straßen mit grün-gelben Fahnen und eröffneten die Bad Bellinger Fasnacht mit dem Hemdglunkiumzug, der Rathausbesetzung und Schlüsssel­übergabe sowie dem Kinderumzug, den sie mit dem TV Rheinweiler im Wechsel in Bad Bellingen und Bamlach veranstalten. Zu den auswärtigen Veranstaltungen gehörten unter anderem die Zunftabende der „Brezele Buebe“ Kandern und der Schlawinergilde Auggen.

Außerhalb der Fasnacht veranstalteten die „Bogdemolli“ das Maibaumstellen, zudem beteiligte sich der Verein am Lichterfest. Des Weiteren fand ein Helferessen statt.

Ausblick

Die „Bogdemolli“ wollen trotz Nachwuchsproblemen und Mangel an aktiven Mitgliedern weiterhin die Kinderfasnacht veranstalten und sich am Lichterfest beteiligen.

Aufgrund der Renovierung der Bamlacher Halle findet die Kinderfasnacht mit Umzug 2020 erneut in Bad Bellingen statt, Veranstalter ist der TV Rheinweiler.

Zunftmeister Gerd Büchin erwähnte, dass ein Zusammenschluss mit einer anderen Clique denkbar wäre, um die Veranstaltungen wie gewohnt fortführen zu können. Ganz nach dem Motto der vergangenen Fasnacht: „Zämme g’schrumpft sind mir no do un lache, unser Motto: widder mache“.

Finanzen

Bürgermeister Carsten Vogelpohl lobte bei der Entlastung des Gesamtvorstands: „Trotz schwieriger Umstände bleiben die Bogdemollis effizient mit ihren Vorstandssitzungen und konnten im vergangenen Jahr sogar ein Plus erwirtschaften.“ Insgesamt wurden 1672 Euro verbucht.

Derzeit haben die „Bogdemolli“ 20 aktive und 168 passive Mitglieder sowie eine zehnköpfige Mädchen-Tanzgarde.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading