Bad Bellingen Platz für Gemüse und Erdbeeren

Initiatoren und Spender freuen sich über die Einweihung des Schulgartens an der Sonnenrainschule in Rheinweiler.Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Die Grundschüler der Bad Bellinger Sonnenrainschule können künftig Salat, Gemüse, Kräuter und Erdbeeren beim Wachsen zuschauen. Am Freitag wurde der neu angelegte Schulgarten offiziell eingeweiht und die Schüler Leni, Mila und Yanne haben die ersten Pflanzen gesät.

Von Alexander Anlicker

Bad Bellingen-Rheinweiler. Ein Staketenzaun trennt den rund 30 Quadratmeter großen Garten vom Spielbereich. Um in den Garten zu können müssen die Kinder durch das von Judith Gassner gebaute Gartenhäuschen hindurch, dass als Zugang und Geräteschuppen zugleich dient.

Die Idee für den Schulgarten existiere bereits seit fünf Jahren, berichtete Schulleiter Marius Grether. Bei der Gestaltung der Außenanlage nach dem Bau der Schulhauserweiterung habe man bewusst eine Fälche freigelassen, um den Schulgarten Stück für Stück umzusetzen.

Grether dankte der stellvertretenden Schulleiterin Melanie Scholz und dem Team mit Natascha Sergienko Julia Schunkert und Julia Kroner aus dem Lehrerkollegium. Außerdem dankte er der Elternvertreterin Judith Gassner sowie dem Bad Bellinger Gärtnermeister Gerhard Hugenschmidt, der das fachliche Know-how einbrachte.

Grether dankte zudem auch dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Markgräflerland, Ulrich Feuerstein, Clemens Wunderlich von der Jugendstiftung der Sparkasse, Marc Speck vom örtlichen Rotary-Club und dem Förderverein der Schule für die finanzielle Unterstützung.

Der Schulgarten werde von allen vier Klassenstufen sowie von der Schulgarten Arbeitsgemeinschaft genutzt, erklärte Grether. Arbeit im Garten sei identitätsstiftens für die Kinder. Sie würden in die Arbeit mit einbezogen und hätten bereits Setzlinge im Klassenzimmer gezogen. „Man spricht viel von Digitalisierung, dabei dürfe man aber die Natur nicht vergessen“, mahnte der Schulleiter.

„Wenn alle an einem Strang ziehen, kann auch etwas tolles entstehen“, freute sich Bad Bellingens Bürgermeister Carsten Vogelpohl. Er dankte allen Beteiligten und dem Schulleiter, der jeden Herbst mit einer Liste von Projekten ins Rathaus komme.

Feuerstein lobte als Vertreter der Sparkasse und des Rotary-Clubs Müllheim-Badenweiler die Eigeninitiative der Schule. „Viele schreien nur, ma sott emol ebbis mache“, stellt er fest. „Wir sind gerne dabei und helfen, sowohl von Seite der Sparkasse als auch der Rotarier“, unterstrich Feuerstein.

„Mir ist das Projekt unheimlich wichtig, auch in meinem Ehrenamt als Präsident des Landesgartenbauverbands Baden-Württemberg-Hessen“, betonte Gerhard Hugenschmidt. Daher zähle er auch die Stunden für das Projekt nicht. „Viele Leute haben keine Ahnung mehr, was es bedeutet Gemüse anzubauen und was es wann gibt“, betonte er. Saisonale Produkte aus der Region seien besser als Bio-Heidelbeeren aus Peru, sagte der Gartenprofi.

Im Vorfeld hat Hugenschmidt mit den Kindern bereits Zucchini in Töpfen herangezogen, die diese mit nach Hause nehmen können. Für den Schulgarten schlägt er die Bepflanzung mit Salat, Kohlrabi, Erdbeeren, Kräutern aber auch Radieschen, Rettich und Karotten vor.

Die Anlage des Schulgartens hat rund 2500 Euro gekostet.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

urn-newsml-dpa-com-20090101-191029-99-500330_large_4_3.jpg

Die neue Landesregierung will mehr Cannabis für den Eigenbedarf tolerieren. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading