Bad Bellingen Profis übernehmen Pflege

Weiler Zeitung, 01.05.2018 22:00 Uhr

Auf dem Friedhof in Rheinweiler wird ein gärtnergepflegtes Grabfeld angelegt. Den entsprechenden Beschluss hat der Bad Bellinger Gemeinderat in seiner jüngsten Ratssitzung einstimmig gefasst.

Von Claudia Bötsch

Bad Bellingen-Rheinweiler. Die Bestattungsform komme der Lebenswirklichkeit vieler entgegen, meinte Bürgermeister Carsten Vogelpohl. Der Gemeinde entstehen dadurch keinerlei Kosten, wie Hauptamtsleiter Hubert Maier ergänzend mitteilte.

Auf dem Bad Bellinger Friedhof wurde bereits 2015 ein gärtnergepflegtes Urnengrabfeld angelegt, das gut angenommen wurde. In der Folge wurde auch in Bamlach ein solches Grabfeld verwirklicht, dort sind auch Erdbestattungen im kleinen Umfang möglich.

Das gärtnergepflegte Grabfeld in Rheinweiler soll im alten Friedhofsteil angelegt werden, der sich in vier Grabfelder gliedert. Es soll im südwestlichen Viertel realisiert werden, wie es in der Beschlussvorlage heißt. Die beiden noch vorhandenen Doppelgräber am Hauptweg bleiben zunächst bestehen, wie der Planung zu entnehmen ist. Das neue Grabfeld schließt sich an die beiden Gräber an und kann später sowohl in Richtung Osten als auch in Richtung Westen erweitert werden.

Die Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner in Karlsruhe hat bereits die Planung erstellt, wie sie es auch schon für die Grabfelder in Bad Bellingen und Bamlach getan hatte. Mit der Genossenschaft soll auch wieder ein entsprechender Vertrag geschlossen werden. Die Herstellung und Pflege erfolgt auf Kosten der Genossenschaft, wobei die Pflege wieder über die Nutzungsberechtigten finanziert wird. Für die Gemeinde ist die Anlegung somit kostenneutral.

In Bad Bellingen und Bamlach bereits realisiert

„Mit unseren gärtnergepflegten Grabfeldern richten wir uns gemeinsam mit den örtlichen Friedhofsverwaltungen und Friedhofsgärtnereien an diejenigen Menschen, die sich eine gepflegte Grabstätte mit ansprechender Bepflanzung wünschen, aber aus unterschiedlichen Gründen die aufwändige Grabpflege nicht übernehmen können oder wollen“, heißt es auf der Homepage der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner. Die Friedhofsgärtner kümmern sich das ganze Jahr über um die Anlage und übernehmen auf Dauer die Pflege der Gräber. Dies kommt besonders auch Angehörigen zu Gute, die nicht vor Ort wohnen und sich deshalb oft Sorgen um die Pflege der Gräber machen.

Aus dem Ratsrund gab es für die Maßnahme auf dem Rheinweiler Friedhof nur Zustimmung. „Wir haben in Bad Bellingen und Bamlach gute Erfahrungen gemacht“, meinte Gemeinderat Frank Fuchs (CDU/Unabhängige).

In diesem Zusammenhang regte Wolfgang Müller (Freie Wähler) an, dass „der Hertinger Friedhof auch einmal ein Upgrade bräuchte“.

 
          0