^ Bad Bellingen/Schliengen: Werbung für naturnahe Gärten auf der Landesgartenschau - Schliengen - Verlagshaus Jaumann

Bad Bellingen/Schliengen Werbung für naturnahe Gärten auf der Landesgartenschau

jut
Der Schnitt der Bachweiden in Mauchen ist jedes Jahr ein Team-Zusammenspiel von BUND-Aktiven und der Werkssiedlung Sankt Christoph. Foto: Jutta Schütz

Die Ortsgruppe Bad Bellingen-Schliengen des Bunds für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) zieht bei der Hauptversammlung Bilanz. Der Verein engagiert sich verstärkt für Amphibien und Insekten. Die Teilnahme am MalaPro ist geplant.

Die Mitgliederversammlung des Ortsverbands im Bürger- und Gästehaus Schliengen war mit mehr als 30 Anwesenden gut besucht – auch Schliengens Bürgermeister Christian Renkert war gekommen. Ein angekündigter Vortrag von Bernhard Schirmer, Leiter des Forstbezirks Kandern, zum Zustand und zu den Zukunftsaussichten der Wälder in Bad Bellingen und besonders Schliengen stieß angesichts der Auswirkungen des Klimawandels auf viel Interesse

Die Vorsitzenden Martina Schwinger und ihre Stellvertreterin Britta Lüscher hatten eine abwechslungsreiche Präsentation zu den Tätigkeiten des Ortsverbands im Jahr 2022 zusammengestellt. Dabei war die BUND-Werbung für naturnahe Gärten auf der Landesgartenschau in Neuenburg ein großer Erfolg.

Wildsträucher verschenkt

Mit der Ausgabe von rund 1000 Flyern und persönlicher Ansprache sensibilisierten die Aktiven die Gäste für das Thema. Für die Herbst-Aktion „Wildsträucher an interessierte Bürger verschenken“ gab es einen Zuschuss aus der Bad Bellinger Mary-Stiftung von 1000 Euro. „Das Echo war ein echter Hammer, wir haben insgesamt 520 Wildsträucher verschenkt – und wir werden diese Aktion 2024 wiederholen“, verkündete die Vorsitzende. Für 2023 und 2024 sei wichtig, dass der Bauhof Schliengen nun Böschungen wegen der Wildpflanzen zurückhaltender mäht, für Bad Bellingen ist dies auch angestrebt. Mit der Gemeinde Bad Bellingen zusammen wurden und werden Bewohner des Neubaugebiets „Hinterm Hof II“ an die Pflanzvorgaben erinnert und es wird für naturnahe Gärten geworben. „Leider dominiert dort aber die saubere Optik und es gibt trotz der Pflanzvorgaben keine Kontrolle“, bedauerten Schwinger und Lüscher.

„Was für uns als Ortsverband auch dazu gehört, sind Stellungnahmen, etwa bei größeren Bauvorhaben, sprich Baugebieten – wir haben 2022 Stellungnahmen zur Änderung des Baugebiets ,Biefang III’ in Schliengen und zum Bebauungsplan ,Hinter der Kirche’ in Hertingen abgegeben“, sagt Schwinger. Mit den Gemeinden wird insgesamt weiter der Dialog gesucht und die Mithilfe etwa bei der Neophytenbekämpfung und der Erarbeitung eines Insektenerlebnispfades angeboten. In Schliengen ist wieder die Teilnahme des Ortsverbandes am MalaPro geplant. Für 2024 will Britta Lüscher einen neuen Fokus auf nicht genutzte Friedhofsgrünflächen legen: „Viele Friedhöfe haben wegen der veränderten Bestattungskultur größere Freiflächen, diese könnte man ansehnlich naturnah gestalten,“ ist ihre Idee. In Obereggenen gab es auf den Vorschlag bereits großen Zuspruch, der Ortsverband will im Laufe des Jahres mit den Friedhofsgärtnern Kontakt aufnehmen.

Finanzen

Kassierer Herbert Mayer vermeldete eine Punktlandung der Beitragsein- und -ausgänge mit einem ganz kleinen Plus. „Wir dürfen nicht gewinnorientiert arbeiten und das haben wir auch geschafft“, sagte er.

Wahlen

Zu Beisitzern wurden Martin Schiestl und Arno Thalheimer gewählt

Auf einen Blick

Aktivitäten
 Der BUND Ortsverband Bad Bellingen-Schliengen ist in beiden Gemeinden auf vielen Feldern aktiv. Im Jahr 2022 waren dies unter anderem der Rückschnitt der Weiden in Mauchen zusammen mit der Kanderner Werkssiedlung Sankt Christoph, der Rückschnitt der betreuten Streuobstbäume in Obereggenen und Schliengen, die Pflege der neuen Streuobstwiese am Lärisbrunnen, die Anlage einer neuen Fettwiese in Schliengen und die Verschenkaktion von Wildsträuchern an Bürger. Die neue Kindergruppe wurde wieder ins Leben gerufen und bei der Firma Mayka wurde eine Schmetterlingswiese angelegt.

Internet
  www.bund-bad-bellingen-schliengen.de 

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading