Bad Bellingen Teure Auftragsvergaben

Eine fast unendliche Geschichte ist die Sanierung der Halle im Bad Bellinger Ortsteil Bamlach. Jetzt hat der Gemeinderat die letzten Gewerke vergeben.Foto: Alexander Anlicker Foto: Weiler Zeitung

Bad Bellingen (anl). Einmal mehr musste der Bad Bellinger Gemeinderat ordentliche Kostensteigerungen im Zusammenhang mit der Sanierung der Halle in Bamlach schlucken. Auch die letzten beiden Gewerke, die Akustikwände und die Außenanlagen, wurden teurer als geplant.

Der Bautechniker Bernd Haarje vom Architekturbüro Lentz.Frings.Partner stand den Ratsmitgliedern Rede und Antwort. „Es ist alles sehr schwierig“, sagte Haarje, wobei Corona nur die Lieferengpässe erkläre. „Der Brandschutz macht den Bau teurer“, ergänzte er und verwies zum einen auf die der Bühne vorgelagerte Treppe und zum anderen auf den Unterbau der Akustikwände. Statt nur schwer entflammbar müsse dieser nun nicht brennbar ausgeführt werden. Dadurch habe sich die Kostenberechnung von 250 Euro pro Quadratmeter Akustikwand auf nunmehr 500 Euro verdoppelt, berichtet Haarje.

Alternativ könne man statt der Akustikwände auch einen Akustikputz aufbringen und etwa 30 Prozent einsparen.

„Das Thema Brandschutz kann nicht plötzlich aufpoppen“, bemängelte Gemeinderat Andreas Hubrich die Planung.

Letztlich vergab der Gemeinderat jeweils einstimmig die Akustikwände zum Angebotspreis von rund 138 300 Euro an die Firma Holzbau Krebs aus Efringen-Kirchen sowie die Außenarbeiten für 207 804 Euro an das örtliche Gartenbauunternehmen Hugenschmidt. Auch dieses lag gut 30 Prozent über der Schätzung. Das Aufheben der Ausschreibung und eine neue Ausschreibung werde keine besseren Ergebnisse bringen, hatte Bauamtsleiter Bernhard Riemer zuvor berichtet. Gute Nachrichten hatte Riemer hinsichtlich der Vergabe der Küche. Mittlerweile liege ein Angebot der Schreinerei Altmann vor, das sogar unter der Kostenschätzung liege.

Umfrage

Laschet

Die Bundestagswahl 2021 ist entschieden. Nun stehen schwierige Koalitionsverhandlungen an. Welches Regierung wünschen Sie sich? Jamaika oder eine Ampelkoalition?

Ergebnis anzeigen
loading