Bad Bellingen Wichtige Infos für den Notfall

Sponsoren machten die kostenlose SOS-Rettungsdose möglich (v.l.): Veit Bürkle, Vorsitzender des Lions-Clubs Schliengen, Bürgermeister Carsten Vogelpohl, Lions-Vorstandsmitglied Thomas Gilgin, Dominik Dieringer von der Kur-Apotheke Bad Bellingen und Maximilian Velde von der Blauen-Apotheke in Schliengen. Foto: zVg

Bad Bellingen - Im Gemeinderat Bad Bellingen wurde die Idee der SOS-Rettungsdose, die mit den wichtigsten Informationen für den medizinischen Notfall in möglichst jedem Haushalt vorhanden sein sollte, schon vorgestellt. Nun können die Dosen kostenlos an interessierte Bürger ausgegeben werden. Möglich wurde die kostenlose Abgabe durch das Sponsoring des Lions-Clubs Schliengen, der Gemeinde Bad Bellingen, der Kur-Apotheke in Bad Bellingen, der Blauen-Apotheke in Schliengen und der Naturheilpraxis von Thomas Gilgin in Bad Bellingen.

500 Notfall- beziehungsweise Rettungsdosen liegen allein im Rathaus von Bad Bellingen zur Abgabe bereit. In den genannten Apotheken ist die Dose ebenfalls kostenlos erhältlich genauso wie in der Naturheilpraxis Gilgin im Kurgebiet.

Thomas Gilgin, Vorsitzender des DRK Bad Bellingen, betont, wie wichtig das Vorhandensein der Notfalldose im Ernstfall sein kann. Mehrere Städte haben das System bereits erfolgreich eingeführt. Jetzt ziehen auch kleinere Gemeinden wie Bad Bellingen nach.

In der Dose enthalten sind im Idealfall eine Kopie der Krankenkassenkarte, Name, Adresse, Geburtsdatum, Muttersprache sowie eine Liste mit Medikamenten, die ein Bürger einnimmt, sowie Angaben zu Erkrankungen, Allergien und Unverträglichkeiten, dazu die Kontaktdaten des Hausarztes und von Personen, die im Notfall zu verständigen sind. Die Notfalldose wird im Kühlschrank platziert. „Wir hoffen, dass ganz viele Bürger Gebrauch von dem kostenlosen Angebot machen“,    sagt   Gilgin. Weitere Informationen und auch Fernsehberichte zur Notfalldose unter: www.notfalldose.de

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading