Berlin - Hoffenheims Mittelfeldspieler Nadiem Amiri soll sich nach "Bild"-Informationen mit Bayer Leverkusen auf einen Fünfjahresvertrag verständigt haben. Wie die Zeitung berichtete, soll es zwischen den beiden Fußball-Bundesligisten aber noch unterschiedliche Vorstellungen über die Ablöse für den U21-Nationalspieler geben. Demnach will der Werksclub für den 22-Jährigen angeblich weniger als zehn Millionen Euro zahlen. Amiris Vertrag in Hoffenheim läuft am Ende der kommenden Saison aus, danach wäre er ablösefrei.