Hechingen - Auf der Schwäbischen Alb in Baden-Württemberg hat am Abend die Erde leicht gebebt. Das Epizentrum des Bebens mit einer Stärke von 3,4 lag nördlich von Albstadt im Zollernalbkreis, teilt das Deutsche Geoforschungszentrum in Potsdam auf seiner Webseite mit. Nach einer automatisierten Berechnung war das Beben vermutlich im Umkreis von etwa 20 Kilometern spürbar. Nach ersten Erkenntnissen des Innenministeriums in Baden-Württemberg gab es keine Verletzten oder Schäden. In der Gegend war es bereits in der Nacht zu Montag zu kleineren Erdbeben mit einer maximalen Stärke von 2,1 gekommen.