Badenweiler Mitternachts-Taxi nach Badenweiler

Müllheim. Die AGUS (Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz) Markgräflerland und die Badenweiler ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr)-Initiative „bus111. de“ freuen sich laut einer Pressemitteilung, dass sie erneut eine „zivilgesellschaftliche und umweltorientierte ÖPNV-Aktion“ anbieten können: Zum Fahrplanwechsel am 9. und 10. Dezember fährt jeweils in den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag kurz nach Mitternacht ein (Großraum-)Taxi um 0.12 Uhr ab dem Bahnhof Müllheim auf der SWEG-Buslinie bis Badenweiler Parkplatz West (an: gegen 0.30 Uhr). Das Fahrzeug wartet auf den Zug von Freiburg (an: 0.09 Uhr), die üblichen Bus-Haltestellen auf der Strecke werden nach Bedarf angefahren (Müllheim Verkehrsamt gegen 0.18 Uhr, Niederweiler Alte Brauerei gegen 0.22 Uhr, Oberweiler gegen 0.24 Uhr, Badenweiler Parkplatz Ost gegen 0.26). Die Mitfahrt kann mit einem entwerteten beziehungsweise gültigem ÖPNV-Fahrschein erfolgen.

Aktion ist zunächst befristet bis Ende Januar

Die Initiative soll es gerade zur Weihnachtszeit und zwischen den Jahren erleichtern, gesellschaftliche, kulturelle und sonstige Anlässe in Freiburg oder Basel mit dem ÖPNV wahrzunehmen und dabei auch einmal etwas später als sonst klimaschonend und umweltfreundlich sowie gesund, sicher und sozial verträglich nach Hause kommen zu können, so die Pressemitteilung weiter. Wie die im Vorjahr gestartete Aktion zur Weiterführung des letzten Busses ab Bahnhof Müllheim (um 22.15 Uhr über Niederweiler bis nach Badenweiler) basiert das Angebot auf Spenden und ist zunächst befristet bis 27./28. Januar.

Mit dem Stichwort „Nachttaxi“ zweckgebundene Beiträge nimmt die AGUS auf ihrem Konto IBAN DE07 68091900 0000 123501 dankend entgegen (bis zu einem Betrag von 200 Euro genügt ein Kontoauszug als Spendenbescheinigung).

Nachdem die letztjährige Aktion dazu führte, dass die Verbindung um 22.15 ab dem Bahnhof Müllheim bis nach Badenweiler, Parkplatz West, ab dem Fahrplanwechsel im neuen Fahrplan wieder regulär angeboten wird, soll die neue Initiative eine nach Ansicht der Organisatoren im lokalen ÖPNV-Angebot vorhandene Lücke mindestens für kurze Zeit schließen. Andererseits könne sie auch als Testlauf den immer wieder in Frage gestellten Bedarf und die Nachfrage sondieren.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Arbeitszeiterfassung Pflicht werden soll. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading