Badenweiler Quelle des Wohlbefindens

„Badenweiler Baumkulturtage“ vom 15. bis 17. Juni Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Badenweiler. Bäume – besonders alte Bäume – haben schon immer die Menschen in ihren Bann gezogen. Der deutsche Wald, seit Langem gehegt und gepflegt, ist Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Er speichert Wasser und filtert Luft. Bäume und Wälder prägen unsere heutige Kulturlandschaft.

War er früher Nahrungsquelle, so ist der Wald heute auch zu einem Wirtschaftsfaktor geworden. Er wird allerdings auch immer intensiver als Erholungs- und Erlebnisraum wahrgenommen. Der Wald bietet vielfältige Sinneseindrücke an Naturgeräuschen und Beobachtungen und ist damit Quelle unseres Wohlbefindens.

Es war wohl die besondere Ausstrahlung der Mammutbäume im Kurpark Badenweiler und der Tannen des angrenzenden Schwarzwalds, die die Veranstalter der Baumkulturtage 2017 dazu bewegte, eine neue Tagung über Bäume im Kurhaus unter dem „Schutz“ der alten Baumriesen ins Leben zu rufen.

Veranstaltungsreihe

Ulrich Pfefferer, Harald Schwanz von den Freunden des Kur- und Schlossparks Badenweiler und die Badenweiler Thermen und Touristik GmbH laden zur neuen, einzigartigen Veranstaltungsreihe „Badenweiler Baumkulturtage“ für Experten und interessierte Baumliebhaber ins Heilbad Badenweiler vom 15. bis 17. Juni ein.

Namhafte Dendrologen referieren innerhalb eines dreitägigen Programms über Bäume und ihre Phänomene. Ein besonderer Schwerpunkt ist den Bäumen der Insel Mainau, des Kurparks Badenweiler und des Waldarboretums in Freiburg-Günterstal gewidmet. Die Theorie wird mit Führungen durch den Kurpark Badenweiler und das Waldarboretum in Freiburg-Günterstal ergänzt. Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse über die verschiedenen Arten und setzt sich mit den Auswirkungen des Baums auf das kulturhistorische, ökonomische und soziale Leben auseinander. Als Referenten haben zugesagt: Veit Dörken – Universität Konstanz, Prof. Johann Pfefferer-Wolf – Medizinische Hochschule Hannover, Prof. Andreas Roloff – Technische Universität Dresden, Harald Schwanz – Badenweiler, Jens-Uwe Voss – Müllheim, Markus Zeiler – Insel Mainau, Prof. Ernst Zürcher – Berner Fachhochschule/ETH Zürich.

Hinweis: Am Freitag, 16. Juni, wird ab 15 Uhr im Kurpark Badenweiler zu einem Höhenflug in die Gipfel der beiden größten Mammutbäume mit einer Hubarbeitsbühne eingeladen.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Coronavirus – Berlin

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werden Stimmen laut, die sich für eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum aussprechen. Soll man dem Vorbild der Stadt Jena folgen? Dort muss der Mund-Nasen-Schutz ab nächster Woche in Verkaufsstellen, dem öffentlichen Nahverkehr und Gebäuden mit Publikumsverkehr getragen werden.

Ergebnis anzeigen
loading