Basel 366 Projekte angemeldet

Die Vorbereitungen für das elfte Basler Jugendkulturfestival Basel (JKF) am 6. und 7. September laufen auf Hochtouren. Foto: zVg

Basel - Die elfte Ausgabe des Jugendkulturfestival Basel (JKF) geht am 6. und 7. September in der Basler Innenstadt über die Bühne.

Junge Kunstschaffende aus der Region konnten sich während einer dreimonatigen Ausschreibung in den Sparten Musik, DJ, Literatur, Sport, Theater, Tanz und Freie Projekte für einen Auftritt am Festival bewerben.

Mit 366 Projekt-Eingaben wurde ein neuer Rekord verzeichnet: In der 22-jährigen Geschichte des Festivals haben noch nie so viele junge Kulturschaffende Interesse an einer Teilnahme bekundet. Die steigende Nachfrage an den rund 180 Auftrittsmöglichkeiten deuten die Organisatoren als klares Zeichen für das erstarkende Selbstvertrauen der jungen Kulturszene der Region. Das Bedürfnis nach niederschwelligen Plattformen ist größer denn je.

Interessierte können sich ab sofort auf der JKF-Website in den Sparten Musik, DJ und Tanz einen Überblick über die Anmeldungen verschaffen und im Online-Voting die ersten zehn Auftrittsplätze vergeben.

Viele junge Musiker

Der größte Zuwachs an Anmeldungen wurde in der Sparte Musik verzeichnet, welche sich seit den Anfängen des Festivals großer Beliebtheit erfreut. Neben zahlreichen bekannten Bands haben sich in diesem Jahr vermehrt junge Musiker angemeldet. Auch wurden in diesem Jahr deutlich mehr Projekte eingereicht, die sich keiner klassischen Sparte zuordnen lassen.

Das Publikum kann seine drei Favoriten in den Sparten Musik, DJ, und Tanz bis zum 21. April online wählen und ihnen zu einem der begehrten Slots verhelfen.

Das Festivalprogramm wird ausschließlich aus jenen Künstlern zusammengestellt, die sich über die Ausschreibung beworben haben. In den verschiedenen Sparten entscheiden Jurys, die sich aus jungen und szenennahen Fachpersonen zusammensetzen, über die Programmgestaltung. Mitte Juli 2019 wird das Festivalprogramm bekanntgegeben.

www.jkf.ch/de/voting

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Arbeitszeiterfassung Pflicht werden soll. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading