Basel Aktion am Ölhafen

Skurrile Aktionen gab es bereits 2017.Archivfoto: zVg Foto: Die Oberbadische

Basel. Umweltaktivisten wollen im August zwei Aktionstage, die sogenannten „Climate Games“, organisieren. Während dieser Tage soll eine Großaktion am Basler Ölhafen stattfinden, wie es in einer Mitteilung der Aktivisten heißt.

Der Basler Ölhafen spielt rund um die Nutzung fossiler Energien in der Schweiz eine zentrale Rolle. „Über ihn kommt mehr als ein Drittel unseres gesamten Bedarfs an Mineralöl in die Schweiz“, schreiben die Organisatoren.

Zur gleichen Zeit findet im August ein zehntägiges Klimacamp in Basel statt. Dieses wird vom 3. bis 13. August von Umweltaktivisten aus der ganzen Schweiz und benachbarten Ländern organisiert und findet zum zweiten Mal in Folge in Basel statt. Das Klimacamp biete verschiedene Diskussionsveranstaltungen und Workshops zu Umweltthemen und Strategien gegen Umweltzerstörung und Klimawandel an.

Der 10. und 11. August stehe dann im Zeichen der Aktionstage „Climate Games“. „Der Klimawandel schreitet voran und führt in zahlreichen Regionen zu einbrechenden Ernteerträgen und Extremtemperaturen“, heißt es in der Mitteilung. „Regierungen und Konzerne versagen, wenn es darum geht, Klimawandel und Umweltzerstörung aufzuhalten.“

Die Climate Games wurden im vergangenen Jahr erstmals in der Schweiz ausgetragen. Die erste Ausgabe fand im Amsterdamer Kohlehafen statt. Ziel der Aktionen sei es dabei, über spielerische Aktionen auf die Klimakatastrophe aufmerksam zu machen und Lösungen zu fordern.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Ladestation - Elektroauto

Ein Förderprogramm der Bundesregierung soll mehr Elektroautos auf die Straße bringen. Würden Sie sich ein solches Fahrzeug kaufen?

Ergebnis anzeigen
loading