Basel Arbeiter stürzt auf Roche-Baustelle zu Tode

 Foto: jab

Basel   - Auf der Baustelle des Pharmakonzerns Roche ist am Mittwoch ein Arbeiter ums Leben gekommen. Der Mann war 40 Meter in die Tiefe gestürzt.

Nach Angaben der Basler Staatsanwaltschaft hat sich der Arbeitsunfall um zirka 15.30 Uhr zugetragen.Weshalb der Mann im Innern eines Neubaus in einen Schacht fiel, ist noch nicht geklärt. Es werden Zeugen gesucht.

Wie der Pharmakonzern Roche mitteilte, hat sich der Unfall auf der Baustelle für sein neues Servicegebäude im Bereich Peter Rot-Strasse/Grenzacherstrasse ereignet. Beim Verstorbenen handle es sich um einen Mitarbeiter einer Drittfirma. Das Unternehmen sprach den Angehörigen sein Beileid aus und versicherte ihnen, sie nach dem tragischen Unfall zu begleiten.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading