Basel Basel erlaubt Heizstrahler

Symbolfoto Foto: Pixabay

Basel  -  Während hierzulande noch heftig diskutiert wird, machen die Nachbarn Nägel mit Köpfen:  Die Basler Regierung lässt als befristete Maßnahme für Gastrobetriebe den Einsatz von elektrischen Heizstrahlern zu.

Eine entsprechende Bestimmung ist in die Verordnung zum Energiegesetz aufgenommen worden. Die Sonderbewilligung gilt bis 30. April, wie die Regierung jetzt mitteilte.

Mit dieser Maßnahme nehme sie ein Anliegen der Branche auf, die aufgrund der coronabedingten Einschränkungen mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen habe. Mit Heizstrahlern können Gastrobetriebe in der gegenwärtigen Ausnahmesituation ihre Außenbereiche länger bewirtschaften. Weiterhin nicht zulässig ist der Einsatz von konventionellen Heizpilzen, es sei denn, dass diese mit erneuerbaren Energien betrieben werden.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Du da!

Neue Corona-Maßnahmen sollen einen erneuten Lockdown im Herbst verhindern. Die Länder haben die Regeln unter anderem mit Bußgeldern bei falschen Angaben in Restaurants oder mit einer Party-Obergrenze im privaten Bereich verschärft. Halten Sie die neuen Corona-Maßnahmen jetzt für angemessen?

Ergebnis anzeigen
loading