Aarau (sda). Zwei gutgläubige Aargauer Seniorinnen sind jüngst beinahe einem falschen Polizisten am Telefon auf den Leim gegangen. Die Opfer standen laut Polizeiangaben kurz davor, bei der Bank Zehntausende Franken abzuheben.

Die Polizei konnte die Frauen vor dem Geldabheben bewahren. Es vergehe kein Tag, an dem bei der kantonalen Notrufzentrale nicht Meldungen von Betroffenen eingingen, teilte die Aargauer Kantonspolizei mit.

Wie immer gaben sich unbekannte Anrufer als Polizisten aus und sprachen Hochdeutsch. Mit dem Hinweis auf Kriminelle, die es auf das Vermögen der Betroffenen abgesehen hätten, drängten die Anrufer darauf, das Geld der vermeintlichen Polizei in sichere Verwahrung zu geben.