Basel Bewaffnete Gruppe greift Jugendliche an

Symbolfoto Foto: Die Oberbadische

Basel - Am Ostersonntag um etwa 1.45 Uhr  wurden in der Dornacherstrasse zwei Männer im Alter von 19 Jahren Opfer eines Angriffs. Dabei wurden beide verletzt. Einer der mutmasslichen Täter wurde festgenommen.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass sich die beiden 19-Jährigen mit zwei weiteren jüngeren Männern beim Gundeldinger Feld aufhielten. Plötzlich erschien, von der Dornacherstrasse kommend, eine Gruppe von rund 20 Personen, welche mit verschiedenen Gegenständen bewaffnet war.

Die beiden 19-Jährigen ergriffen daraufhin die Flucht in Richtung Tramhaltestelle Bruderholz, wurden jedoch von der Gruppe eingeholt, angegriffen und zu Boden geschlagen. Dabei wurde auf einen der 19-Jährigen eingestochen. Dessen Kollege erlitt verschiedene Gesichtsverletzungen.

Anschließend flüchteten die Angreifer in unbekannte Richtung. Die Verletzten wurden durch die Sanität der Rettung Basel-Stadt in die Notfallstation eingewiesen.

Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnte einer der mutmaßlichen Täter, ein 18-jähriger Schweizer, festgenommen werden. Der genaue Tathergang und der Grund des Angriffs sind noch nicht geklärt und Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Angela Merkel

Die Kanzlerfrage beschäftigt die Union. Wer wäre Ihrer Ansicht nach der bessere Kanzlerkandidat: Armin Laschet oder Markus Söder?

Ergebnis anzeigen
loading