Basel Die Kräfte bündeln

Das Universitätsspital Basel kooperiert mit dem Kantonsspital Baselland. Foto: Juri Weiss Foto: Die Oberbadische

Basel/Liestal (sda). Das Universitätsspital Basel (USB) und das Kantonsspital Baselland (KSBL) haben eine Zusammenarbeit im Bereich der hochspezialisierten Viszeralchirurgie (Bauch) beschlossen. Eingriffe sollen auf die Standorte Basel und Liestal aufgeteilt werden.

Die geplante Zusammenarbeit ist einer von mehreren Mosaiksteinen auf dem Weg zur vorgesehenen gemeinsamen Krankenhausgruppe, wie es in einer Mitteilung der beiden Kliniken vom Donnerstag heißt. Geschaffen werden laut unterzeichneter Kooperationsvereinbarung gemeinsame spezialisierte Operationsteams und Behandlungsrichtlinien. Die beiden Krankenhäuser haben beim Interkantonalen Beschlussorgan zur hochspezialisierten Medizin eine Leistungszuteilung als Verbund beantragt, wie es weiter heißt.

Aktuell verfügen sowohl das KSBL wie auch das USB für alle fünf als hochspezialisiert definierten Leistungen in der Viszeralchirurgie über Leistungsaufträge.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Warn-App

Zu Beginn der Sommerferien in einigen Bundesländern soll die Corona-App eingeführt werden. Damit können Infektionsketten nachvollzogen werden. Würden Sie eine App nutzen?

Ergebnis anzeigen
loading