Basel Forscher wird ausgezeichnet

Die Oberbadische
Ludwig Kappos forscht zu MS.. Foto: Unispital Basel Foto: Die Oberbadische

Basel (sda). Der Basler Medizinprofessor Ludwig Kappos ist für seine Multiple-Sklerose-Forschung mit dem Sobek-Forschungspreis 2017 ausgezeichnet worden. Die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde dem 64-jährigen Chefarzt am Universitätsspital Basel dieser Tage in Stuttgart verliehen.

Geehrt wurde Kappos für seinen Beitrag zur Entwicklung und Einführung neuartiger Therapien bei Multipler Sklerose (MS). In mehreren MS-Forschungsgebieten habe der Preisträger Pionierarbeit geleistet, heißt in einer Mitteilung von AMSEL, dem MS-Fachverband von Baden-Württemberg.

Kappos, der in Deutschland studiert hatte, ist seit 1990 am Universitätsspital Basel tätig. Im Jahr 2008 wurde er Ordinarius und Chefarzt der Neurologischen Klinik und Poliklinik.

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading