Basel Museumsbesuch für uns nur online

Rodins Meditation ohne Arme oder Die innere Stimme, kleine Fassung, um 1894       Foto: Christian Baraja/Musée Rodin Foto: Die Oberbadische

Riehen - Auch die Fondation Beyeler wird ab Montag wieder täglich offen sein, an den ersten beiden Märztagen mit freiem Eintritt. Eine Möglichkeit, die deutsche Besucher indes nicht nützen können, es sei denn, sie begeben sich bei der Wiedereinreise nach Deutschland in Quarantäne.

Die Aktion des freien Eintritts sei einerseits den vielen Menschen gewidmet, die in Gesundheitsberufen arbeiten, und andererseits den Menschen in Kurzarbeit und solchen, die besonders hart von der Krise getroffen wurden, schreibt das Museum.

Die Ausstellung „Rodin / Arp“ war vor dem zweiten angeordneten Lockdown nur wenige Tage offen. Sie kann nun noch bis zum 16. Mai besucht werden, bis dahin vielleicht auch wieder von deutschen Besuchern.

Sam Keller, Direktor der Fondation Beyeler, freut sich verständlicherweise: „Wir sind glücklich, dass unser Museum am 1. März aus dem zweiten Dornröschenschlaf erwachen kann und wir die grandiose Ausstellung Rodin / Arp der Bevölkerung wieder zugänglich machen können. Denn vielleicht haben wir diese Ausstellung nötiger denn je. In einer Zeit, in der Menschen Abstand zueinander einhalten müssen, tut es allen gut, diese sinnlichen Kunstwerke und ihre unmittelbare Wirkung live vor Ort erleben zu können.“

Die Fondation Beyeler sei für die Wiedereröffnung jedenfalls gut vorbereitet. Die ausgefeilten Schutzkonzepte sind weiterhin in Kraft, so die Mitteilung. Da derzeit kaum internationale Gäste kommen können, wird kein Besucheransturm erwartet. Führungen von Schulklassen und Angebote für unter 20-Jährige sind für Schweizer wieder möglich.

Neue digitale Formate als Ersatz für Kunstfreunde diesseits der Grenze

In den kommenden Wochen werden weitere Produktionen auf den digitalen Kanälen der Fondation Beyeler angeboten (siehe auch nebenstehenden Artikel).  Alle Informationen über digitale Alternativen zum Museumsbesuch und Zusatzangebote auf der Homepage www.fondationbeyeler.ch

Der Klassiker ist wieder da: Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 89 Euro! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0