Basel Große Summe in bar

Tierliebe zahlt sich bisweilen richtig gut aus. Foto: Archiv Foto: Die Oberbadische

Basel (sda). 20 000 Franken in bar hat ein Unbekannter dem Basler Tierheim gespendet. Er kündigte die Spende am Telefon an und überreichte das Geld persönlich. Seine Schwester habe im Tierheim einen Hund adoptiert und sei begeistert.

Der Spender wolle anonym bleiben, teilte die Stiftung TBB Schweiz als Trägerin des Basler Tierheims an der Birs gestern mit. Wegen des Übergabeortes – ein Hotel beim Casino am Flughafen – vermutet das Tierheim einen Spielgewinn. Der Basler Dialekt Sprechende habe am Freitagnachmittag angerufen und um ein Treffen im Hotel gebeten, weshalb man im Tierheim zunächst einen Scherz vermutet habe.

Spender überreichte Betrag in Tausendernoten

Vor Ort saß dann aber ein Unbekannter mittleren Alters auf einer Bank und erwartete die Tierheim-Vertreter. Das Geld habe er in Tausendernoten überreicht. Er habe gesagt, die Summe sei für etwas anderes bestimmt gewesen, doch wegen der Begeisterung seiner Schwester für das Tierheim hätten sie sich umentschieden.

Geld stammte vermutlich aus einem Spielgewinn

Dass das Geld von einem Spielgewinn stammt, sei zwar „Spekulation“, sagte TBB-Geschäftsführerin Beatrice Kirn auf Anfrage. Doch lauter druckfrische Banknoten in einem Couvert jenes Hotels seien Indizien dafür – zumal sonst kaum jemand soviel Bargeld herumtragen würde und eine Überweisung mit Beleg auch steuerabzugsfähig wäre.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading