Basel Grundlage für Pläne

Die Museumsstrategie der Basler Regierung hat lange auf sich warten lassen. Foto: Juri Weiss Foto: Die Oberbadische

Basel. Die Bildungs- und Kulturkommission (BKK) des Großen Rates hat die erstmals vorgelegte Museumstrategie an drei Sitzungen diskutiert. Sie hat entschieden, museumspolitische Vorlagen der Regierung wieder zu verabschieden. Den Inhalt der Museumsstrategie öffentlich zu kommentieren, liegt nicht an der BKK, wie diese gestern mitteilte. Es handelt sich um eine Planungsgrundlage für die Museumspolitik der Regierung.

Die BKK wird sich allerdings zu den einzelnen Maßnahmen, die aus der Museumsstrategie abgeleitet werden, anhören lassen, sobald diese konkret vorliegen. Dabei handelt es sich insbesondere um den Neubau des Naturhistorischen Museums und des Staatsarchivs sowie um eine Revision des Museumsgesetzes.

Die Basler Regierung hat ihre Museumsstrategie am 19. Dezember vergangenen Jahres vorgelegt, nachdem diese immer wieder verschoben worden war, was für Kritik gesorgt hatte (wir berichteten mehrfach).

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading