Basel Herbert kommt – endlich!

Von Gerd Lustig

Basel. Auch die kommende Baloise Session in Basel hält zahlreiche musikalische Leckerbissen parat. Die mittlerweile 34. Auflage des Festivals, die zwischen dem 12. und 31. Oktober in der Messe Basel über die Bühne geht, spannt den Bogen von Rock zu Pop, von Soul zu Country bis hin zu Singer/Songwriter-Musik sowie Indie und Folk. Dabei sind an den insgesamt zehn Abenden Auftritte von „Urgesteinen“, Rückkehrern, Ciao-Sagern und Exklusiv-Gastspielern zu erleben. Newcomer, aktuell Angesagte und auch Altmeister und Hit-Produzenten geben sich quasi die Mikrofone in die Hand. Sie sollen für besondere Glanzlichter in der für Baloise Session bekannten intimen Club- und Kerzentisch-Atmosphäre sorgen.

Fulminanter als in diesem Jahr könnte das Festival wohl kaum starten. „Ganz klar, es geht ganz steil los“, freute sich Festival-Präsidentin Beatrice Stirnimann bei der Präsentation des diesjährigen Programms, wie immer zelebriert im Basler „Atlantis“. Kein Geringerer als Herbert Grönemeyer gibt sich die Ehre. Gleich an zwei Abenden, 12./13. Oktober, steht er mit seiner Band auf der Baloise-Bühne. Als so genannte Support-Acts sind am ersten Tag die britische Singer-Songwriterin Jazz Morley sowie am zweiten die deutsch-kanadische Popsängerin Alice Merton, die gerade erst mit ihrem Erstlings-Hit „No Roots“ einen Riesenerfolg gefeiert hat und weiter feiert.

Im Fall von Alleskönner Herbert Grönemeyer zahlt sich im Übrigen Beharrlichkeit der Festivalleitung aus. Seit 14 Jahren ist man an dem Künstler dran. „Echt super, dass es jetzt endlich geklappt hat“, so Stirnimann.

Auch am dritten Konzertabend wartet die Session mit dem US-Countrystar Brad Paisley (15. Oktober) mit einem Höhepunkt auf. Ebenso hoch im Kurs dürften die Abende mit „Rag’n’Bone Man“ (17. Oktober) sowie mit der britischen Singer/Songwriterin Dido (25. Oktober) stehen.

Zudem gibt es ein exklusives Gastspiel von Michael Patrick Kelly (16. Oktober). Im Vorprogramm spielt hier Wincent Weis, der unlängst schon in Schopfheim beim „Summersound“ begeisterte.

Und dann wären da ja auch noch die speziellen Themenkonzerte. Der Auftritt des Indie- und Folk-Quartetts „77 Bombay Street“ unter dem Motto „Hopp Schwiiz“ ist dabei eines von mehreren Comebacks im Programm. Als Hauptact des Abends fungiert allerdings die Formation „Hecht“. Die Mundartrocker, die früher mal im „Z 7“ in Pratteln als Vorgruppe von „77 Bombay Street“ spielten, füllen inzwischen mühelos große Hallen (18. Oktober).

Als „Welcome Back“-Event gehen der Auftritt der norwegischen Rocker von „Madrugada“ (31. Oktober) und der schottischen Band „Snow Patrol“(30. Oktober) um den charismatischen Frontmann Gary Lightbody durch. Die Schweizer Rocklegenden von „Krokus“, unterwegs seit 1974, legen auf ihrer Abschiedstournee einen Halt in Basel ein (31. Oktober).  Karten sind ab dem 28. August unter www.baloisesession.ch erhältlich.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading