Basel Inzidenz in Basel-Stadt bei 33

Knapp 1800 Personen wurden im Impfbus geimpft. Foto: zVg/Gesundheitsdepartement Basel-Stadt

Basel. Das Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt verzeichnet mit Stand Dienstag, 10.50 Uhr, 81 aktive Fälle in Isolation und 64 Personen in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt bei 33 (CH: 57), die 14-Tage-Inzidenz bei 73 (CH: 141). Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 16 253 Menschen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Stadt nachweislich mit Corona infiziert.

In Basel-Stadt wurden bisher 271 207 Impfungen verabreicht. 128 314 Personen sind komplett geimpft mit einer Erst- und Zweitimpfung, teilt das Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt mit.

Am Samstag endete die vierwöchige Tour des Basler Impfbusses. 1796 Personen ließen sich im roten Londoner Doppeldeckerbus impfen. Geimpft wurden alle Altersklassen, von Zwölfjährigen bis zu einer 92 Jahre alten Person. Die Mehrheit waren jedoch junge Erwachsene bis 40, heißt es.

Von den 81 aktiven Fällen befinden sich fünf Personen mit Wohnsitz Kanton Basel-Stadt im Krankenhaus. Zudem werden zehn weitere Personen mit Wohnsitz außerhalb des Kantons in einem baselstädtischen Krankenhaus behandelt. Von den 15 Patienten benötigen fünf Personen Intensivpflege.

Die Zahl der seit Pandemiebeginn insgesamt 16 253 Infektionen im Kanton Basel-Stadt setzt sich zusammen aus 15 957 genesenen Personen, 215 Todesfällen und 81 aktiven Fällen. Seit der vorherigen Mitteilung von Freitag, 8. Oktober, haben sich 40 Personen neu infiziert.

  • Bewertung
    0

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading