Basel Jugend nähert sich der Welt der Kunst an

Das „Art Lab“ bietet spannende Blicke hinter die Museumskulissen. Foto: Mathias Mangold Foto: Die Oberbadische

Riehen. Das erfolgreiche Kunstvermittlungsformat „Art Lab“ geht in die achte Runde, Anmeldungen sind noch bis zum 31. August bei der Fondation Beyeler möglich. Die Idee des „Art Lab“ ist einfach: Jugendliche bringen anderen Jugendlichen die Welt der Kunst näher. Sie entwickeln ein eigenes Kunstvermittlungsprojekt, das der Öffentlichkeit vorgestellt und in das Programm der Fondation Beyeler aufgenommen wird. Die Jugendlichen haben so die Chance, hinter die Kulissen des meistbesuchten Kunstmuseums der Schweiz zu blicken und sich mit Professionals auszutauschen.

In elf Treffen von September bis Dezember erarbeiten „Art Lab“-Teilnehmer ihr eigenes Kunstvermittlungsprojekt, mit dem sie Jugendliche für Kunst begeistern möchten. Teil des Programms sind Besuche der Ausstellungen und der Austausch mit Mitarbeitern der Fondation Beyeler. Eigeninitiative ist gefragt, denn „Art Lab“-Teilnehmer dürfen eigene Programmwünsche einbringen und werden kreativ-künstlerische Arbeitstechniken kennenlernen.

Auf diesem Wege setzen sie sich gestalterisch und erfinderisch mit Kunstwerken der Fondation Beyeler auseinander. Am Ende des Projekts besteht für die Teilnehmenden die Möglichkeit, „Art Lab“Alumnus zu werden und so langfristig mit der Fondation Beyeler verbunden zu bleiben. „Art Lab“-Teilnehmer erhalten eine Mitgliedschaft für den Young Art Club gratis und profitieren von einem kostenfreien Eintritt ins Museum.

Die jungen Kunstinteressierten werden bei ihrem Projekt von Kunstvermittlern der Fondation Beyeler begleitet. Die Teilnahme ist kostenfrei, auf 15 Personen limitiert und von 15 bis 25 Jahren möglich. Bis zum 31. August können sich Interessierte bei der Fondation Beyeler anmelden.

„Art Lab“ on Tour – nächster Halt: Jugendkulturfestival

Einblicke in die Projekte des „Art Lab“ lassen sich bei einem der Workshops während des Jugendkulturfestivals am 6. und 7. September in Basel gewinnen. Stofftaschen mit Motiven aus der Sammlung Beyeler warten darauf, mit unterhaltsamen Slogans bedruckt zu werden. Die Taschen zieren Illustrationen von Auguste Rodins „Iris“, Thomas Schüttes „Hase“, Paul Cézannes „Sept baigneurs“ und Fernand Légers „Les perroquets“ (Les acrobates), die von Susanna Filep und Si-yü Steuber der Basler Agentur Takelwerk gestaltet worden sind. Im Siebdruck können sie mit Ausdrücken und Slogans wie „send nudes“, „Usgang be like“, „mood“ oder „me and the squad“ kombiniert werden: ein ausgefallener Weg, die Werke der Fondation Beyeler kennenzulernen, schreibt das Museum. Die Taschen sind kostenfrei, ebenso der Druckworkshop.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading