Basel Kortison kann helfen

Basel (sda). Inhalieren Personen mit Raucherlunge zu Beginn einer Erkältung mit zusätzlichem Kortison, müssen sie weniger oft ins Krankenhaus. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Universitätsspitals Basel (USB) in einer klinischen Studie zur unheilbaren Lungenerkrankung COPD.

Patienten, die Bronchien erweiternde Medikamente einnahmen und während der Erkältung gezielt eine höhere Kortison-Dosis zum Inhalieren verabreicht bekamen, mussten dreimal weniger häufig ins Krankenhaus als jene, die ein Placebo erhielten, wie das USB am Montag mitteilte. An der Studie waren 450 Personen mit COPD beteiligt.

Lesen Sie das ePaper inkl. der Vorabendausgabe ab 19.45 Uhr für nur 89 Euro bis zum Jahresende 2020! Klicken Sie HIER.

Umfrage

Friedrich Merz

Merz, Laschet oder Röttgen? In der CDU beginnt die heiße Phase im Rennen um den CDU-Vorsitz. Wie stehen Sie zu den Personalien?

Ergebnis anzeigen
loading