Basel Kunstsupermarkt – jetzt erst recht!

Trotz Corona wird es wieder den erfolgreichen Kunstsupermarkt geben. Foto: Niederhauser Foto: Die Oberbadische

Solothurn/Regio. Kunstmessen und -märkte werden reihum abgesagt. Eine Ausnahme macht der Schweizer Kunstsupermarkt in Solothurn. Bereits zum 21. Mal werden in der Kulturstadt über hundert engagierte Künstler aus zwölf Nationen vorgestellt, natürlich unter Berücksichtigung der bekannten Corona-Vorgaben.

Präsentiert und verkauft werden die rund 7500 Originale in praktischen Ausstellungskisten und in vier Preiskategorien zwischen 99 bis 599 Franken. Die Vielfalt der präsentierten Stile und Techniken ist enorm und die Qualität hochstehend, betonen die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Das Publikum schätze nebst der angebotenen Vielfalt besonders die offene Atmosphäre, in der jeder selber beurteilen, entscheiden und kaufen kann, was ihm gefällt.

Die Veranstalter gehen davon aus, dass in Corona-Zeiten die Konzentration auf die eigenen vier Wände intensiver geworden ist und deshalb Interesse an guter Kunst vorhanden sein wird. Die Sicherheit wird durch Besuchererfassung, Kontingente, Masken- und Handschuhpflicht sowie die allgemeinen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln erreicht. Detaillierte und aktuelle Ausstellungsinformationen unter www.kunstsupermarkt.ch, der 21. Schweizer Kunstsupermarkt in Solothurn dauert vom 6. November bis 10. Januar 2021 und ist täglich geöffnet.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading