Basel - Wer im Parkhaus City einen freien Parkplatz benötigt, wird oft enttäuscht. Häufig sind sämtliche 900 Parkplätze besetzt. Für das Universitätsspital Basel (USB) ist diese Situation eine Belastung, denn für Patienten, deren Angehörige sowie Mitarbeiter fehlen regelmäßig Parkmöglichkeiten. Nun wurde mehr Parkraum geschaffen und im 5. Untergeschoss des ein neues Parkdeck mit 217 Parkplätzen in Betrieb genommen, heißt es in einer Mitteilung des USB. Die zusätzlichen Parkplätze sind in erster Linie für Patienten, Angehörige sowie Mitarbeiter vorgesehen.

In den Bau des neuen Parkdecks mit einer Fläche von 7000 Quadratmetern hat das USB rund sieben Millionen Franken investiert. Die zusätzliche Parketage konnte erstellt werden, weil das USB von Bund und Kanton die Erlaubnis erhielt, seine Geschützte Operationsstelle (GOPS) umzunutzen.