Basel Nervenkitzel erleben

Hier fliegt ein Mann mutig in die Luft. Foto: Beatrice Ehrlich

Basel - Zirkus hautnah mitten in der Stadt, das sieht man nicht alle Tage: Mit atemberaubenden Flügen am Trapez hoch über dem Barfüßerplatz, Jonglage, Artistik und augenzwinkernder Gaukelei beeindruckten am Samstag die Gruppen Volem Volar, Variété Pavé & Friends und Tall Tales Company beim Freiluft-Programm des elften Internationalen Zirkusfestivals Young Stage in Basel.

So eisern wie die Artisten aus Spanien, Italien, Israel, der Schweiz und den Niederlanden mit kurzen Ärmeln und Lächeln auf den Lippen dem kalten Wetter trotzten, so standhaft erwiesen sich auch ihre begeisterten Zuschauer. Trotz der Regenschauer und des eisigen Windes, die am Samstagnachmittag den Barfüßerplatz heimsuchten, wichen die Zirkusfans, darunter viele Familien mit Kindern nicht von den liebevoll mit Samtpolstern versehenen Bänken, als die Zirkusleute von der Tall Tales Company auf der kleinen Rundbühne ihre Show voller herzerfrischender Einfälle abzogen. Man weiß nicht so richtig, ist es Absicht oder Versehen: der Ball, der da ins Publikum fliegt, und von einem Zuschauer geistesgegenwärtig gefangen und retourniert wird.

Selbstironisch inszeniert

Eines ist es aber gewiss, wie man am ausgelassenen Lachen der großen und kleinen Zuschauer ablesen kann: Ein großes Vergnügen, das Schausteller und Publikum für einen Moment zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen lässt. Mit ihrer selbstironisch inszenierten Akrobatik zeigen die drei Männer im Anzug zu Musik von Pink Floyd, Tom Waits und Jimmy Hendrix, dass sie auch jenseits verblüffender Ballkunststücke einiges draufhaben.

Den Vogel schießt am späteren Nachmittag die Gruppe „Volem Volar“ ab mit ihrem Angebot für die Öffentlichkeit, sich doch einmal selbst am Trapez zu versuchen. Unzählige Mädchen und junge Frauen, aber auch ein gestandener Geschäftsmann in Hemd und Anzughose nehmen das Angebot gern an und schwingen über den Köpfen der Neugierigen einige Male in weiten Bögen hin und her, bevor es mit einem beherzten Sprung in die Tiefe geht ins große Netz.

Alles gut gesichert

Die Bewunderung der Umstehenden ist ihnen auf jeden Fall sicher. „Du traust Dich was“, bewundert ein Vater seine Tochter, und die strahlt ob der unerwarteten Anerkennung. Dass alles ungefährlich ist, die Zirkus-Amateure fest gesichert am Seil, dafür sorgen die Mitglieder der Gruppe Volem Volar mit bewundernswerter Geduld und Ausdauer. Die Truppe aus Spanien ist in ganz Europa unterwegs, ihr Mitglieder geben die Faszination für spektakuläre Luftartistik gern weiter. Wer weiß, ob nicht eines der Mädchen später in ihre Fußstapfen tritt?

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

100 Jahre Achtstundentag

Wie stehen Sie zur schwarzen Null und der Schuldenbremse im Bundeshaushalt. Sollte diese gelockert werden, wenn es um Investitionen in Bildung und Umweltschutz geht?

Ergebnis anzeigen
loading