Basel Pharmabranche schlägt Alarm

Die Pharmabranche sieht den Forschungsstandort Schweiz in Gefahr. Foto: Die Oberbadische

Basel -  Die Schweizer Pharmabranche ruft den Bundesrat nach dem Scheitern der Verhandlungen über ein institutionelles Rahmenabkommen dazu auf, die Beziehungen der Schweiz zur EU schnell auf ein stabiles und rechtssicheres Fundament zu stellen.

Der Abbruch der Verhandlungen über ein Rahmenabkommen sei für den Pharma- und Forschungsstandort Schweiz ein herber Schlag, schreibt der Branchenverband Interpharma in einem offenen Brief an den Bundesrat, den die „Neue Zürcher Zeitung“ publik gemacht hat.

Gesicherte Bedingungen im Austausch zwischen der Schweiz und ihren wichtigsten Handelspartnern hätten für die Pharma-Unternehmen höchste Bedeutung. Die Schweizer Pharmabranche exportiere 46 Prozent ihrer Produkte in die EU. Pro Tag setze sie 125 Millionen Franken um.

Bilaterale Beziehungen zur EU zentral

Die Zahlen verdeutlichten, dass die Wettbewerbsfähigkeit und Stärke des Schweizer Pharma- und Forschungsstandortes maßgeblich mit der Teilnahme am EU-Binnenmarkt verknüpft sei, heißt es weiter in dem offenen Brief, der auf der Homepage von Interpharma abrufbar ist. Von der hohen Wettbewerbsfähigkeit profitiere die Schweizer Wirtschaft insgesamt, da die Pharma-Industrie direkt und indirekt 254 000 Menschen in der Schweiz beschäftige und 9,2 Prozent des Bruttoinlandproduktes erwirtschafte.

Der Dachverband der Pharma-Industrie ruft den Bundesrat dazu auf, die Beziehungen der Schweiz zur EU schnell auf ein stabiles und rechtssicheres Fundament zu stellen und damit die Erosion des bilateralen Weges zu verhindern.

Absicherungen in drei Bereichen

Es seien nun Absicherungen in drei Bereichen notwendig: die gleichberechtigte Teilnahme am EU-Binnenmarkt, der Zugang zu hochqualifizierten Arbeitskräften sowie die Zusicherung einer engen Zusammenarbeit in der Forschung.

Die Schweiz dürfe künftig nicht zum Drittstaat in den prestigeträchtigen und gut dotierten Forschungsprogrammen der EU herabgestuft werden. Die Schweiz müsse mit einer umsichtigen Strategie ihren Pharma- und Forschungsstandort weiter nachhaltig stärken.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading