Basel Regio per Rad entdecken

SlowUp Basel-Dreiland fällt zum zweiten Mal aus. Foto: Archiv

Regio. Der SlowUp Basel-Dreiland am 18. September kann wegen der Covid-Pandemie zum zweiten Mal nicht stattfinden, wie die Organisatoren mitteilen. Normalerweise bewegt der SlowUp Basel-Dreiland am 3. Sonntag im September bis zu 70 000 Menschen auf für den motorisierten Verkehr gesperrten Straßen im Dreiland.

Da das attraktive und abwechslungsreiche Dreiland auch ohne SlowUp jederzeit eine Entdeckungsreise mit dem Velo wert ist, hat der Verein SlowUp Basel-Dreiland auf www.dreiland-touren.info eine Webseite mit vielen familienfreundlichen Velotouren aufgeschaltet, heißt es in einer Mitteilung von gestern.

Touren für Familien

Diese entsprechen zu einem guten Teil den Ideen eines SlowUp: Die Touren sind in der Regel 20 bis 40 Kilometer lang, lassen sich mit dem öffentlichen Verkehr kombinieren oder abkürzen, sie sind touristisch und landschaftlich attraktiv. Damit die Touren für Familien, Gruppen und Einzelpersonen interessant und sicher sind, verlaufen sie mehrheitlich auf Nebenstraßen und Velowegen. Die Website vermittelt zusätzlich Tipps für sicheres Velofahren mit Kindern.

Wer sich bis Ende Oktober auf eine Tour aufmacht und sich registriert, nimmt an einem Wettbewerb mit Preisen aus dem Dreiland teil. Ob als Gruppe, Einzelperson oder Familie, der vor der Tür stehende goldene Herbst lädt ein, die schöne Region zu entdecken.  Weitere Infos finden Interessierte unter www.dreiland-touren.info.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading