Basel Schweiz führt Maskenpflicht ein

 Foto: Die Oberbadische

Regio - Ab nächstem Montag, 6. Juli, gilt auch im öffentlichen Verkehr der Schweiz eine Maskenpflicht. Das hat der Bundesrat beschlossen. Er reagiert damit auf die steigenden Corona-Fallzahlen.

„Wir haben in den vergangenen Tagen gesehen, wie schnell sich das Virus wieder ausbreiten kann“, sagte Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga vor den Medien. Es brauche eine neue Balance zwischen Vorschriften und Lockerheit. Man dürfe nicht überreagieren, aber auch nicht zu lange abwarten.

Seit der Aufhebung der meisten Maßnahmen seien wieder mehr Menschen mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs. Dabei könne der empfohlene Abstand oft nicht eingehalten werden.

Keine expliziten Strafen

Die Maskenpflicht gilt für Personen ab zwölf Jahren. Sie gilt in Zügen, Trams und Bussen, Bergbahnen, Seilbahnen und auf Schiffen. Bisher gab es im Schweizer ÖV nur die dringende Empfehlung, zu Stoßzeiten eine Maske zu tragen. Diese wurde aber wenig befolgt.

Wer sich keine Maske aufsetzt, für den sind keine expliziten Strafen vorgesehen, wie Sommaruga erklärte.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    4

Umfrage

748941_0_4_1000x750.jpg

Die Bundesregierung hat entschieden, dass Urlauber, die in ein Risikogebiet reisen, die Kosten für den Corona-Test bei der Rückkehr nicht selbst übernehmen müssen. Zahlen werden die Krankenkassen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading