Basel Starker Mix von Folk und Rock

 Foto: Denis Bozbag

Basel - Das 14. Basel Tattoo steht in den Startlöchern. Ab Freitag werden Formationen aus der Schweiz, Europa und der ganzen Welt mit geballter Ladung Dudelsack- und Trompetenklängen die Stadt am Rheinknie in eine internationale Musikarena verwandeln.

Einen Vorgeschmack auf das diesjährige Programm konnte man gestern bei der Tattoo-Medienkonferenz auf dem Alten Kasernenareal bekommen: Rund 50 der besten Tänzerinnen aus Australien, Kanada, Südafrika und Großbritannien vereinten sich bereits am Montag zur Formation „International Highland Dancers“ und wirbelten gestern zur Dudelsackmusik der schottischen „Red Hot Chilli Pipers“ durch die Arena. Genau einstudierte Schrittfolgen wechselten mit akrobatischen Sprüngen und beeindruckten durch die Mischung aus traditionellem Tanz und modernen Elementen.

Mix von Rock und Folk

Bandleader der „Red Hot Chilli Pipers“, Willie Armstrong, sagte während der Medienkonferenz: „Die Mädchen sind erst anderthalb Tage am Proben. Sie kannten sich vorher nicht. In kurzer Zeit haben sie eine atemberaubende Tanzdarbietung einstudiert. Das ist wirklich eine große Leistung.“ Auch mit der schottischen Dudelsack-Band arbeite man bestens zusammen. Die Musiker sind für ihre unkonventionelle Art, Rockelemente mit traditionellem Folk zu vermischen, weltweit berüchtigt, erklärte Erik Juillard, Produzent des Basel Tattoo. Nach ihrem erfolgreichen Einstand im Jahr 2018 sollen sie nun auch dieses Mal das Basel Tattoo rocken sowie dem Publikum und den Highland-Tänzerinnen tüchtig einheizen und alle mitreißen.

Im Anschluss an die Vorführung der Schotten bekamen die Zuschauer gestern eine Prise Exotik aus Fernost dargeboten: Die 70 Künstler der chinesischen Formation „The Wind Band and Dancers of Chine“ verzauberten mit einem traditionellen Löwentanz.

Der in den vergangenen Jahren zu internationalem Ruhm gelangte Youtube-Star Johnny Manuel wird seine Stimmgewalt erstmals in der Schweiz präsentieren dürfen.

Seit seinem Auftritt beim Gesangswettbewerb „America’s got talent“ stand der Nachwuchssänger in zwölf Ländern auf der Bühne. Gemeinsam mit der amerikanischen Sängerin Deirdre Brennan wird das Stimmwunder im großen Finale den Welthit „The Power of Love“ zum Besten geben.

Mit der „Hellenic Navy Band“ aus Griechenland, dem königlichen Orchester der Marechaussee aus der Niederlande und der Swiss Army Central Band werden drei europäische, hochkarätige Formationen zum ersten Mal beim Basel Tattoo auftreten. Juillard freute es ganz besonders, die Schweizer Band dabei zu haben: „Die Swiss Army Central Band gehört zu den Aushängeschildern der eidgenössischen Militärmusik und besteht aus Weltklassebläsern.“

Große Vorfreude

Der musikalische Leiter der Band, Philipp Werlen, verdeutlichte die Vorfreude auf die diesjährige Teilnahme: „Wir sind alle seit einer Woche fleißig am Üben und freuen uns, erstmals auf einer so großen Bühne vor so viel Publikum spielen zu können.“

Für viele Emotionen und Gänsehaut sollen die 200 Dudelsackspieler und Trommler am Freitag zur Premiere in der Alten Kaserne sorgen. Zudem wird die Motorradstaffel der Polizei Hamburg Akrobatik auf zwei Rädern bieten. Insgesamt werden 1000 Mitwirkende aus vier Kontinenten am Basel Tattoo 2019 teilnehmen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading