Basel Studentenzahl steigt

Die Uni Basel verzeichnet diesen Herbst mehr Studienanfänger. Foto: zVg/Juri Weiss Foto: Die Oberbadische

Basel. Bei den Anmeldungen zum Bachelor- und Masterstudium verzeichnet die Universität Basel im Herbstsemester einen deutlichen Zuwachs, wie die Hochschule mitteilt. Die bisherigen Einschreibungen zeigen laut Mitteilung für das Studienjahr 2020/21 steigende Studentenzahlen. So hat sich die bisher registrierte Zahl von 1563 Eintritten ins Bachelorstudium gegenüber dem Vorjahr erhöht. Im vergangenen Jahr waren zu diesem Zeitpunkt 1465 Studenten ins Bachelorstudium aufgenommen worden.

Bei den Anmeldungen zum Bachelorstudium beträgt der Zuwachs aktuell rund vier Prozent. Hatten frühere Abiturjahrgänge zwischen Schule und Universität oft noch eine Auszeit, ein Praktikum oder eine berufliche Tätigkeit eingeschoben, führten die Corona-Pandemie sowie eingeschränkte Reise- und Erwerbsmöglichkeiten offenbar dazu, dass sich mehr Abiturienten direkt für ein Studium entschieden haben.

Verzichtet wurde wahrscheinlich ebenso auf ein Zwischenjahr nach dem Bachelorabschluss, vermutet die Hochschule. Auf Masterstufe seien sogar mehr als 16 Prozent mehr Anmeldungen eingegangen als zum Vorjahreszeitpunkt.

Im laufenden Jahr ist ein Studium der Psychologie, der Rechtswissenschaft und der Wirtschaftswissenschaften besonders beliebt. Hohe Anfängerzahlen verzeichnen auch die naturwissenschaftlichen Fächer Pharmazeutische Wissenschaften und Biologie. Die Immatrikulation für das Herbstsemester sei indes noch nicht abgeschlossen; die definitiven Zahlen würden im Dezember publiziert.

Die Feier zum Studienauftakt, zu der rund 1600 Studienanfänger erwartet werden, findet diesmal coronabedingt in der Messe Basel statt.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Du da!

Neue Corona-Maßnahmen sollen einen erneuten Lockdown im Herbst verhindern. Die Länder haben die Regeln unter anderem mit Bußgeldern bei falschen Angaben in Restaurants oder mit einer Party-Obergrenze im privaten Bereich verschärft. Halten Sie die neuen Corona-Maßnahmen jetzt für angemessen?

Ergebnis anzeigen
loading