Basel - Wenn die Basler St. Jakobshalle vom 14. bis 16. Dezember im Rahmen des Musikfestivals Christmas Tattoo zur märchenhaften Winterwelt wird, dann haben daran auch die Harley-Nikoläuse des Northwest Chapters Switzerland ihren Anteil. Mit etwa 25 Maschinen wird ein Teil der Gruppe in die Halle fahren.

Dass die Basler Harley-Nikoläuse auch Gutes tun und was sie am Christmas Tattoo besonders schätzen, darüber hat sich Adrian Steineck mit Nicole Zogg vom Organisationskomitee des Northwest Chapters Switzerland unterhalten.

Frau Zogg, Harley-Fahrer beim Christmas Tattoo – wie muss man sich denn das vorstellen?
Wir werden mit etwa 25 Maschinen in die St. Jakobshalle einfahren und uns dort den Besuchern präsentieren – immer vorausgesetzt natürlich, wir haben kein Schneeproblem und kommen mit unseren Maschinen aus den Garagen.

Werden Sie am Christmas Tattoo auch eine Choreografie zeigen?
Das kann ich noch nicht verraten. Aber es ist klar, dass wir in Bezug auf eine Choreografie oder eine militärische Formation nicht mit einer der auftretenden Musikgruppen mithalten können. Aber ich glaube schon, dass unsere festlich geschmückten Motorräder einen tollen Anblick bieten werden. Es ist für mich selbst immer wieder erstaunlich, mit wieviel Liebe zum Detail unsere Mitglieder da tätig sind.

Es ist ja nicht Ihr erster Auftritt am Christmas Tattoo.
Nein, wir waren bereits bei der Premiere im Jahr 2013 dabei. Damals sind wir sowohl in Basel als auch in Zürich eingefahren. Auch im Jahr 2014 waren wir dabei.

Was schätzen Sie am Christmas Tattoo?
Es erfüllt einen mit Freude und auch etwas Stolz, bei so einer Veranstaltung mitwirken zu dürfen. Auch hinter den Kulissen entsteht ein besonderer Zusammenhalt. Wir haben Mitwirkende aus Russland, Schottland und anderen Ländern kennengelernt, mit denen einige unserer Mitglieder nach wie vor Kontakt halten. Ich habe das Christmas Tattoo auch als Zuschauerin erlebt und kann es allen, die Freude an Weihnachten haben, nur empfehlen.

Schon vor dem Christmas Tattoo ist das Northwest Chapter Schweiz wieder mit seiner Niggi-Näggi-Aktion in Basel unterwegs. Was hat es damit auf sich?
Dieser Anlass findet dieses Jahr zum 20. Mal statt. Das ist aus der Idee heraus entstanden, dass wir uns der Bevölkerung einmal ganz anders zeigen wollten, nicht als dunkel gekleidete Motorradfahrer, sondern als Nikoläuse auf festlich geschmückten Fahrzeugen. Wir sammeln mit unserer Harley-Niggi-Näggi-Fahrt Geld für die Theodora-Stiftung, die sich dafür einsetzt, dass schwerkranke Kinder in der Klinik von Clowns besucht werden, was wir für eine schöne, unterstützenswerte Idee halten.

Wie viel kommt da durchschnittlich zusammen?
Im vergangenen Jahr konnten wir der Theodora-Stiftung 36 000 Schweizer Franken übergeben. Das Geld kam über unsere Mitglieder zusammen, die schon im Vorfeld der eigentlichen Veranstaltung Spenden gesammelt haben, und über unsere Sponsoren.

Wie läuft die eigentliche Aktion ab?
Wir treffen uns am Samstag, 8. Dezember, ab 16 Uhr am Messeplatz und fahren kurz vor 17 Uhr, angeführt von der Polizei, mit etwa 60 Harleys los, wobei die Polizei auf Motorrädern vor uns her fährt. Unsere Route führt in Richtung Kleinbasel über die Mittlere Brücke und schließlich auf den Marktplatz, wo wir etwa 1200 „Klausen-Säckli“ an Kinder verteilen, die uns einen kleinen Vers aufsagen. Die Stiftung Theodora wird mit den Traumdoktoren ebenfalls auf dem Marktplatz vertreten sein und sich und ihre Tätigkeit vorstellen. Für die Verkostung der Erwachsenen steht ein Glühweinstand bereit.

Wie viele Mitglieder hat Ihr Harley Chapter insgesamt?
Zu uns gehören etwa 140 Motorradfreunde, sowohl Männer als auch Frauen. Sie kommen aus der ganzen Region Nordwestschweiz.

Sie haben zu Beginn die kalte Witterung erwähnt. Kann diese auch bei Ihrer Fahrt am 8. Dezember durch die Basler Innenstadt zum Problem werden?
Wenn damit Schnee und Eis verbunden sind, ja. In der Regel geht alles gut, aber einmal in den vergangenen 19 Jahren haben wir unsere Motorräder in der Garage stehen lassen müssen und sind zu Fuß gegangen. (lacht)

  • Das Christmas Tattoo findet vom 14. bis 16. Dezember in der St. Jakobshalle in Basel, Brüglingerstraße 19-21, statt. Eintrittskarten dafür gibt es in den Geschäftsstellen der Oberbadischen, des Markgräfler Tagblatts und der Weiler Zeitung. www.christmas-tattoo.ch
  • Die Weihnachtsaktion der Harley-Nikoläuse des Northwest Chapters Switzerland findet am Samstag, 8. Dezember, ab 16 Uhr auf dem Messeplatz statt, ab etwa 17 Uhr fahren die Teilnehmer zum Marktplatz. www.hognws.ch