Bayern Söder fordert staatlichen Ausgleich für Negativzinsen

Berlin - CSU-Chef Markus Söder hat die Niedrigzinspolitik der EZB scharf kritisiert und einen staatlichen Ausgleich für Negativzinsen gefordert."Der Staat sollte nicht tatenlos zusehen, wie das Sparen immer weiter erschwert wird, sagte der bayerische Ministerpräsident der "Passauer Neuen Presse". Es brauche jetzt einen Masterplan, wie man die Sparer schützt und von Negativzinsen befreit. Das Zinstief belastet die Banken. Einige Institute sehen sich daher gezwungen, nun auch von ihren Kunden Negativzinsen zu kassieren.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading